Stellenausschreibung

Bewerbungen

Bewerbungen per Email richten Sie bitte an:

bewerbungen@cloppenburg.de

Ansprechpartner

Bernholt, Thomas
Telefon: 0 44 71 / 185 - 232

Betriebsleiter (m/w/d) Soestebad Cloppenburg

Zum 1. Januar 2020 ist beim städtischen Soestebad eine unbefristete Vollzeitstelle (aktuell 39 Std./Woche) zu besetzen.

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung als geprüfter Meister für Bäderbetriebe, möglichst mit betriebswirtschaftlicher Zusatzausbildung (Technischer Betriebswirt) und Leitungserfahrung

  • umfassende Kenntnisse in der Bädertechnik und handwerkliches Geschick

  • eine service- und kundenorientierte, aber dennoch wirtschaftliche und kostenminimierungsorientierte Arbeitsauffassung

  • Fort- und Weiterbildungsbereitschaft

  • ein hohes Maß an Führungsverantwortung, Konfliktfähigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität

  • gute EDV-Kenntnisse

    Die relevantesten Aufgaben

  • Betriebsleitung

  • Vertretung des Bades nach außen

  • Überwachung des Bades hin auf Sicherheit, Sauberkeit und den allgemeinen Zustand sowie die Überwachung des Badebetriebes

  • Gewährleistung des ordnungsgemäßen Betriebsablaufs des Bades sowie des einwandfreien, sicheren und sauberen Zustands aller Anlagen, Einrichtungen, Geräte und Maschinen sowie der Einhaltung von Regelungen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung durch Überwachung der Einhaltung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung

  • Umsetzung der Verkehrssicherungspflicht (z.B. durch Überprüfung vorhandener Absperrungen von Schadensstellen, Maßnahmen bei Gefahr für Gäste und Personal)

  • Durchführung von Kontrollgängen

  • Einhaltung der Haus- und Badeordnung überwachen, Ausübung des Hausrechts

  • Erarbeitung von Vorschlägen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Badebetriebes und der Einnahmesituation

  • Kalkulation von Investitions- und Instandhaltungsmaßnahmen sowie der laufenden Kosten für den Wirtschaftsplan

  • Einholung von Angeboten und Vergabe von Leistungen für Umbau- und Instandhaltungsarbeiten

  • Beschaffung von Material

  • Prüfung, ggf. Reklamation und Freigabe der Eingangsrechnungen

  • Prüfung der Kassenabrechnungen und Erstellung der täglichen Kassenberichte

  • Überwachung der Dokumentation des Betriebsgeschehens (Tagesberichte)

  • Erstellung verschiedener Statistiken

  • Personalleitung

  • Fachliche und disziplinarische Leitung des Bäderpersonals

  • Sicherstellung der Anforderungen bezüglich der Qualifikation der Mitarbeiter (Prüfung der Rettungsfähigkeit, Schulungen veranlassen etc.)

  • Zeiterfassung der Mitarbeiter (Überwachung, Kontrolle)

  • Mitwirkung bei der Auswahl und Einstellung neuer Mitarbeiter

  • Einstellungsvorschläge für Aushilfen

  • Erstellung des Dienstplanes des Bades, Urlaubsplanung, Einsatz von Personal bei Krankheitsfällen

  • Koordination und Überwachung der Ausbildung (Z.B. Erstellung der Ausbildungspläne)

  • Marketing

  • Erarbeitung von Flyern und Aushängen in Zusammenarbeit mit Externen und in Abstimmung mit der Leitung der Stadtverwaltung

  • Laufende Pflege der Website des Bades

  • Konzeption und Organisation von Veranstaltungen und Aktionen im Bad, ggf. in Zusammenarbeit mit Event-Agenturen, Koordination der Durchführung

  • Abschluss von Verträgen über die Nutzung des Bades mit Vereinen etc.

  • Sonstiges

  • Ggf. Koordination und Unterstützung bei Rettungsdiensteinsätzen etc.

  • Sicherstellung der Einhaltung der Hygieneanforderungen, ggf. Veranlassung von Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten

  • Entgegennahme von Beschwerden von Badegästen und Einleitung geeigneter Maßnahmen

  • Überwachung der Haustechnik (Wasseraufbereitung, Heizung, Lüftung etc.) und Unterhaltung der Gebäude, Kassenanlagen, Garderoben, sonstiges Inventar etc.

  • Vergabe von Instandhaltungsmaßnahmen

  • Koordination der Arbeiten bei Fremdvergabe, Überwachung der ordnungsgemäßen Ausführung der Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie der Inspektionen

  • Bearbeitung von Stör- und Unfallmeldungen, Aufnahme von Diebstählen und Unfällen

  • Verwaltung von Fundsachen

    Das Angebot

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit

  • Tarifgehalt: Entgeltzahlung bis Entgeltgruppe 10 TVöD (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen)

  • Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“): nach Tarif

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Bernholt, Tel. 04471/185-232).

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung des Bewerbers werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 13.07.2019 erbeten.

    Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

    Hinweise zum Datenschutz:

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung.

Fachangestellter für Bäderbetriebe (m/w/d)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Soestebad der Stadt Cloppenburg eine zunächst auf drei Jahre befristete Vollzeitstelle zu besetzen.

Ihr Profil

Sie besitzen die abgeschlossene Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe bzw. Schwimmmeistergehilfen. Eigeninitiative, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Bereitschaft zur Arbeit in Wechselschicht, am Wochenende und an Feiertagen sind für Sie selbstverständlich.

Die relevantesten Aufgaben

  • Sämtliche Aufgaben eines Fachangestellten für Bäderbetriebe
  • Ansprechpartner für die Besucher des Soestebades

Das Angebot

  • Befristete Vollzeitstelle mit derzeit 39 Wochenstunden
  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 5 des TVöD-VKA
  • Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)
  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie - je nach tariflichen Vorgaben
  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)
  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

Interessiert?

Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Bernholt, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an die Betriebsleitung des Soestebades (Herr Sudowe, Tel. 04471/707744).

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung des Bewerbers werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 16.06.2019 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Hinweise zum Datenschutz:

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist für den Bereich Asylbewerberangelegenheiten eine im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung befristete Vollzeitstelle (voraussichtlich bis zum 01.11.2020) mit 39,00 Wochenstunden zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis nach Entgeltgruppe 9a TVöD.

Ihr Profil

  • Vorteilhaft ist eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bzw. der erfolgreiche Besuch des Angestelltenlehrgangs I oder eine sonstige förderliche bzw. vergleichbare Ausbildung
  • Sehr gute Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten
  • Sicherer Umgang mit allgemeinen Softwareprogrammen (z.B. Word, Excel usw.), wünschenswert: Kenntnisse in der Anwendung der Fachsoftware „OPEN/PROSOZ“
  • Ausdrückliche Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung

Die relevantesten Aufgaben

  • Aufgabenwahrnehmung im Bereich des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG)
  • Entgegenahme und Bearbeitung von Anträgen auf laufende und einmalige Hilfen (Prüfung der Anspruchsgrundlagen, Leistungsberechnung, Bedarfsermittlung und Einkommens- und Vermögensprüfung)
  • Unterbringung und Umverteilung von Asylbewerbern im Stadtgebiet
  • Beschaffung und Gewährung von Sachleistungen; Ausstattung der Unterkünfte
  • Monatliche Auszahlung von Hilfen im Rahmen von persönlichen Vorsprachen
  • Persönliche Hilfe wie Beratung und allgemeine Lebenshilfe, Vermittlung an Hilfsorganisationen und Beratungsstellen
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Sozialamt und der Ausländerbehörde des Landkreises
  • Rückforderung zu Unrecht erbrachter Leistungen

Das Angebot

  • Eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden
  • Tarifliche Entgeltzahlung - bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen - bis nach Entgeltgruppe 9a TVöD
  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)
  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)
  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)
  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

Interessiert?

Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an Herrn Meyer-Pölking, Tel. 04471/185-139.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung des Bewerbers werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 16.06.2019 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.

Hinweise zum Datenschutz:

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung.

Stadtoberinspektor oder Verwaltungsfachwirt (m/w/d)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Stadtverwaltung im Bürgermeisterbüro eine unbefristete Vollzeitstelle mit zurzeit 39 Wochenstunden (Tarifrecht) bzw. 40 Wochenstunden (Beamtenrecht) zu besetzen.

 

Ihr Profil

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder der erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs II. Besonderer Hinweis für Hochschulabsolventen: Sofern zuvor noch eine erforderliche Einführungszeit abgeleistet werden muss, ist dies bei der Stadtverwaltung möglich und für die zukünftige Stellenbesetzung nicht hinderlich
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit
  • Freundliches, empathisches Auftreten
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Produkten
  • Affinität zu digitalen Medien
  • Ausdrückliche Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Die relevantesten Aufgaben

  • Anfragen aus der Politik einer Bearbeitung und Beantwortung zuführen
  • Eingaben an die Ideen und Beschwerdestelle beantworten
  • Haushaltsabwicklung für den Teilhaushalt „Verwaltungsleitung“
  • Unterstützung der Verwaltungsleitung

Das Angebot

  • Besoldung nach A 10 NBesG (sofern die Laufbahnbefähigung vorliegt) bzw. tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA (bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen)
  • Jahressonderzahlung für tariflich Beschäftigte
  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie - je nach beamten- bzw. tarifrechtlichen Vorgaben
  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - je nach tariflichen Vorgaben) für tariflich Beschäftigte
  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

Interessiert?

Bei beamten- und arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Bernholt, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte nach Terminabsprache mit dem Sekretariat des Bürgermeisters (Frau Rempe, Tel. 04471/185-521) direkt an den Bürgermeister Herrn Dr. Wiese.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung des Bewerbers werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 17.06.2019 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Hinweise zum Datenschutz:

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung.

Helfer/in im Rahmen eines FSJ

Zum 01.08.2019 bietet die Stadt Cloppenburg mehreren Helfern/Helferinnen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) freie Plätze in folgenden Schulen an: Grundschule St. Andreas, Grundschule St. Augustinus, Grundschule Galgenmoor / Grundschule Emstekerfeld, Antonius von Padua-Grundschule / Paul-Gerhard-Schule, Wallschule, Oberschule Pingel-Anton und Johann-Comenius-Oberschule.

Das FSJ ist ein attraktives Angebot für junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren und bietet eine gute Gelegenheit, sich beruflich zu orientieren und/oder eventuelle Wartezeiten sinnvoll zu nutzen.

Das Angebot

  • Zahlung eines monatlichen Taschengeldes

  • Zusätzliche Zahlung eines monatlichen Verpflegungsgeldes

  • Übernahme der gesamten Sozialversicherungsbeiträge

    Interessiert?

Interessierte Bewerber/innen können sich direkt mit dem Träger des Freiwilligendienstes beim Deutschen Roten Kreuz, Landesverband Oldenburg, Tel. 0441/9217926 (Frau Fuchs) oder mit der Stadt Cloppenburg, Tel. 04471/185229 (Frau Bahlmann) in Verbindung setzen.

Die Stadt Cloppenburg fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und begrüßt Bewerbungen von Frauen und Männern unabhängig von deren Herkunft, Religion oder bestehender Behinderung. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 02.06.2019 an die Stadt Cloppenburg, Sevelter Str. 8, 49661 Cloppenburg erbeten.

Reichen Sie ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.

 Hinweise zum Datenschutz:

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung erfolgt gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung.