Stellenausschreibung

Ansprechpartner

Tapken, André
Telefon: 0 44 71 / 185 - 232

Leiter/in der Jugendtreffs "Rote Schule" und "Mehrgenerationenpark"

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist beim städtischen Jugendtreff „Rote Schule“ und beim zukünftigen Jugendtreff im Mehrgenerationenpark (Stadion) die Stelle der Leitung neu zu besetzen.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium zum/r Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagogen/in mit staatlicher Anerkennung

  • Hohe Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit und ein sicheres Auftreten gegenüber den Besuchern/innen, Eltern und Netzwerkpartnern

  • Organisationsgeschick und Eigeninitiative

  • Wünschenswert ist Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit

  • Bereitschaft zur Arbeit an Nachmittagen, in den Abendstunden, am Wochenende und in den Ferienzeiten

    Die relevantesten Aufgaben

  • Leitung des städtischen Jugendtreffs „Rote Schule“ und des zukünftigen Jugendtreffs im Mehrgenerationenpark beim Stadion

  • Jugendförderung (Bearbeitung von Zuschussanträgen im Rahmen der Jugendförderrichtlinien)

  • Erstellung und Weiterentwicklung von pädagogischen Konzepten in der Jugendhilfe

  • Planung, Organisation und Durchführung von pädagogischen Angeboten (Ferienpass, Kinder- und Jugendprogramm „JoJo“, Kinder- und Jugendfreizeiten, Ferienbetreuung)

  • Beratung und Betreuung der Jugendlichen im Jugendtreff, Beratung zu Hilfsangeboten verschiedenster Bereiche (Schule, Familie, Freizeit)

  • Gewinnung, Begleitung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und Honorarkräften

  • Aus- und Fortbildung von Jugendgruppenleitern/innen

  • Bildungs- und Präventionsarbeit (Beteiligungsprojekte, Präventionsrat)

  • Planung, Organisation und Koordination von jugendkulturellen Aktionen und Veranstaltungen

  • Organisation und Durchführung von geschlechtsspezifischen und familienpädagogischen Angeboten

  • Sozialräumliche Netzwerkarbeit und Kontaktpflege zu anderen Institutionen, Jugendgruppen und Vereinen

  • Beratung und Begleitung des Stadtjugendrings

    Das Angebot

  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit mit Leitungsfunktion

  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe S 15 TVöD-VKA

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an den Fachbereichsleiter Herrn Riedel, Tel. 04471/185-114. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Männern besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen – gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung – möglichst bis zum 28.04.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Stadträtin/-rat (Beamtenverhältnis auf Zeit)

Spätestens zum 01.10.2018 ist bei der Stadtverwaltung die Stelle einer/s leitenden Beamtin/en auf Zeit neu zu besetzen. Die Dauer der Amtszeit beträgt acht Jahre. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B 2 NBesG besoldet.

Ihr Profil

Die/Der Bewerber/in muss die für das Amt erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzen.

Eine zwingende Einstellungsvoraussetzung ist hierbei mindestens der Abschluss Bachelor of Arts (Studiengang Öffentliche Verwaltung, Allgemeine Verwaltung, Verwaltungsbetriebswirtschaft oder ein einschlägig vergleichbarer Studiengang) oder der erfolgreiche Besuch des Angestelltenlehrgangs II.

Gewünscht wird weiterhin, dass die/der Bewerber/in mindestens über eine achtjährige Berufserfahrung vergleichbar der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Fachrichtung Allgemeine Dienste) verfügt und möglichst eine langjährige Führungsverantwortung vorweisen kann.

Folgende Fähigkeiten werden erwartet:

  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative und Einsatzfreude

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten

  • Gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift

  • Grundsätzliche Bereitschaft, an öffentlichkeitswirksamen Terminen auch außerhalb der üblichen Dienstzeit teilzunehmen

    Die relevantesten Aufgaben

  • Koordinierung der Fachbereiche; insbesondere bei Erschließungsangelegenheiten von zukünftigen Wohnbau- und Gewerbegebieten

  • fachliche Mitgestaltung der verwaltungsintern abgestimmten Vorschläge

  • Gremienarbeit (Ergänzung des Kontakts zu den Gremien des Rates, ergänzende Begleitung/Vorbereitung der Ratsfrauen und Ratsherren, einschließlich der Begleitung der verwaltungsintern abgestimmten Vorschläge)

  • fachbereichsübergreifende Verfolgung und Kontrolle der Umsetzung von politischen Beschlüssen im gesetzlich vorgegebenen Rahmen

  • Federführung bei größeren Projekten innerhalb des Hauses

  • Strukturierte Einbeziehung von notwendigen extern zu Beteiligenden

  • Entwicklung einer bedarfsgerechten Planung des Ausbaus von Betreuungs- und Schuleinrichtungen

    Interessiert?

    Bei beamtenrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte nach Terminabsprache mit dem Sekretariat des Bürgermeisters (Frau Rempe, Tel. 04471/185-521) direkt an den Bürgermeister Herrn Dr. Wiese.

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet jederzeit entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 08.04.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Erzieher/innen und/oder Sozialassistenten/innen

Einrichtung: „Waldkindergarten“

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist beim Waldkindergarten eine im Rahmen einer Krankheitsvertretung zunächst bis zum 31.07.2018 befristete Teilzeitstelle mit 29 Wochenstunden in einer Vormittagsgruppe zu besetzen. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass die Befristung auch einen längeren Zeitraum umfassen kann. Es bestehen gute Anschlussbeschäftigungsmöglichkeiten (sh. unten).

Einrichtung: Kindertagesstätte „Du & Ich“

Für das QuiK-Projekt wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Erzieher/in oder Sozialassistent/in gesucht. Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.12.2018 befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 19,50 Stunden.

Informationen zum QuiK-Projekt erhalten Sie über diesen Link.

Einrichtungen: „Kita Abenteuerland“ und „Krippe Abenteuerland“

Zum 01.08.2018 wird jeweils bei der Kita Abenteuerland (Thomas-Mann-Ring) und der Krippe Abenteuerland (Eschstraße) eine Nachmittagskrippengruppe eingerichtet. Für diese beiden Nachmittagsgruppen wird Betreuungspersonal gesucht.

Die Betreuungszeit bei der Kita Abenteuerland ist von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr geplant. Sonderöffnungszeiten können u.U. von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr angeboten werden.

Die Betreuungszeit bei der Krippe Abenteuerland ist von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr geplant. Sonderöffnungszeiten können u.U. von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr und von 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr angeboten werden.

Ebenfalls zum 01.08.2018 wird bei der Kita Abenteuerland eine bisherige Kleingruppe am Nachmittag in eine Regelgruppe umgewandelt. Hierfür wird ein/e Erzieher/in gesucht.

Städtische Kita-Einrichtungen insgesamt:

Voraussichtlich auch zum 01.08.2018 wird darüber hinaus noch für andere städtische Einrichtungen ebenfalls Betreuungspersonal für neu einzurichtende Gruppen benötigt. Hier sind Initiativbewerbungen ausdrücklich erwünscht! Die Lage der Betreuungszeit (vormittags/nachmittags) steht derzeit noch nicht fest.

Interessiert?

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Männern besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen – gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung – möglichst bis zum 11.03.2018 („Waldkindergarten“ und Kita „Du und Ich“) bzw. 25.03.2018 (alle weiteren Stellen) erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Stadtinspektor/in oder Verwaltungsfachwirt/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Stadtverwaltung eine unbefristete Vollzeitstelle im Fachbereich 1 - Interner Service und Finanzen im Sachgebiet Haushalt und Abgaben zu besetzen.

Ihr Profil

Einstellungsvoraussetzung ist die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder die abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. der erfolgreiche Abschluss des Angestelltenlehrgangs I jeweils in Verbindung mit dem erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs II. Besonderer Hinweis für Hochschulabsolventen/innen: Sofern zuvor noch eine erforderliche Einführungszeit abgeleistet werden muss, ist dies bei der Stadtverwaltung möglich und für die zukünftige Stellenbesetzung nicht hinderlich.

Die relevantesten Aufgaben

  • Aufstellung und Ausführung des Haushaltsplanes

  • Haushalts- und Betriebswirtschaftliche Dienstleistungen

  • Allgemeine Finanzwirtschaft

Mitarbeit im Bereich Finanzcontrolling/Berichtswesen

Das Angebot

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 9 NBesG bewertet.

Interessiert?

Bei beamten- und arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an Herrn Brake, Tel. 04471/185-325.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 15.04.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte ggfls. nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Technische/r Angestellte/r

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich 3 - Hoch- und Tiefbau eine im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung befristete Vollzeitstelle mit jeweils 39 Wochenstunden für den Bereich Siedlungsentwässerung/Verkehrsplanung zu besetzen:

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium zur/m Bauingenieur/in (FH), den Abschluss Bachelor oder Master of Engineering oder eine vergleichbare Berufsausbildung

  • fundierte Kenntnisse sowie mehrjährige Berufserfahrung in den genannten Berufsbildern

  • analytisches Denkvermögen, eine selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie kommunikative Kompetenz werden vorausgesetzt

  • sicherer Umgang mit der fachbezogenen EDV-Software

Erfahrungen und Kenntnisse in der Verwaltungsarbeit sind vorteilhaft

Die relevantesten Aufgaben

Im Rahmen anstehender Bauleitplanungen sind für die Erschließung von Wohn- und Gewerbegebieten Entwässerungskonzepte zu erstellen und Verkehrsanlagen zu konzipieren, die im Weiteren genehmigungs- bzw. ausführungsreif auszuplanen sind. Ihre Aufgaben umfassen dabei die Vermessungsarbeiten sowie die Projektierung und Ausschreibung der Maßnahmen. Dabei werden fundierte Fachkenntnisse für die Bemessung und Dimensionierung der Kanalisations- und Verkehrsanlagen vorausgesetzt. Die Genehmigungsverfahren sind eigenverantwortlich zu führen.

Das Angebot

  • befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit für die Dauer von voraussichtlich mindestens 18 Monaten

  • Tarifgerechte Entgeltzahlung nach dem TVöD-VKA (EG 10)

  • Sachbearbeiter/innenstelle mit Verantwortung

  • Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“): ca. 70 % eines Monatsgehalts (nach Tarif, ggfls. anteilig)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

Interessiert?

Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an Herrn Nöh, Tel. 04471/185-347.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 15.04.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.

Stadtplaner/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist für den Bereich Stadtplanung eine unbefristete Vollzeitstelle (aktuell 39 Std-/Woche) zu besetzen.

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Studium mit dem Schwerpunkt Architektur/Städtebau/Raumplanung

  • gute und umfassende Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht

  • Sicherheit und Kreativität im städtebaulichen Entwurf

  • gutes architektonisches und städtebauliches Beurteilungsvermögen

  • eigenständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft

  • sicherer Umgang mit CAD und planungsspezifischer Software

    Die relevantesten Aufgaben

  • Erarbeitung städtebaulicher Entwürfe und sonstiger Konzepte

  • Mitwirkung an der Projektierung städtebaulicher Projekte

  • Betreuung extern beauftragter Planungsbüros

  • Mitwirkung bei umweltrelevanten Themen und sonstigen Entwicklungsplanungen

    Das Angebot

  • Sachbearbeiter/innenstelle in Vollzeit mit Verantwortung

  • eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit

  • Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 11 des TVöD

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“): ca. 70 % eines Monatsgehalts (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“)

Interessiert?

Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an Herrn Asbree, Tel. 04471/185-306.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 15.04.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.