Stellenausschreibung

Ansprechpartner

Tapken, André
Telefon: 0 44 71 / 185 - 232

Sozialpädagoge/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei dem städtischen Jugendtreff „Rote Schule“ eine unbefristete Vollzeitstelle (z.Zt. 39,00 Std./Woche) zu besetzen.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium zum/r Sozialpädagogen/in oder Sozialarbeiter/in mit staatlicher Anerkennung

  • Hohe Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit und ein sicheres Auftreten gegenüber den Besuchern/innen, Eltern und Netzwerkpartnern

  • Organisationsgeschick und Eigeninitiative

  • Wünschenswert ist Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit

  • Bereitschaft zu Arbeit an Nachmittagen, in den Abendstunden, am Wochenende und in den Ferienzeiten

    Die relevantesten Aufgaben

  • Offene Kinder- und Jugendarbeit

  • Jugendberatung bei Problemen im Elternhaus, im Freundeskreis oder in der Schule

  • Planung und Erstellung der Kinder- und Jugendprogramme

  • Organisation der Ferienbetreuung

  • Sozialpädagogische Gruppenangebote

  • Ferienpassangebote

  • Angebote im ganzjährigen Kinder- und Jugendprogramm „JoJo“

  • Gewinnung, Begleitung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen und Honorarkräfte

  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Vereinen und Verbänden

  • Kinder- und Jugendkulturarbeit (Kindertheater, Konzerte etc.)

    Das Angebot

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit

  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe S 11b TVöD-VKA

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Männern besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen – gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung – möglichst bis zum 01.07.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Fachkraft für Abwassertechnik (m/w) bzw. Ver- und Entsorger/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der städtischen Kläranlage eine unbefristete Vollzeitstelle (akt. 39 Std./Wo.) zu besetzen.

Die Kläranlage stellt eine mehrstufige biologische Zentralkläranlage (Ausbaugröße: 190.000 Einwohnerwerte) mit einer Biofiltrationsanlage sowie einem Dampfstrippverfahren zur Stickstoffelimination dar. Derzeit befindet sich die Kläranlage im Neubau einer Kaskadenbelebung und einer Nachklärung.

Die relevantesten Aufgaben

  • Überwachung, Steuerung und Dokumentation aller Prozess- und Verfahrensabläufe

  • Erkennen von Normabweichungen und Einleitung von Schutzmaßnahmen

  • Wartung und Instandhaltung von Anlagenteilen sowie Durchführung sämtlicher klärtechnischer Arbeiten

    Mit der Tätigkeit ist der Einsatz in der Ganzjahresrufbereitschaft der Kläranlage (Bereitschafts- und Wochenenddienst - auch an Feiertagen) im wöchentlichen Wechsel verbunden.

    Ihr Profil

  • Zwingend erforderlich ist eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik (m/w) oder Ver- und Entsorger/in

  • Der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse BE sowie die gesundheitliche Eignung zum Führen von Dienstfahrzeugen

  • Wohnsitznahme im näheren Umkreis der Kläranlage (um die Rufbereitschaft erfüllen zu können)

  • Fort- und Weiterbildungsbereitschaft

  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität

    Das Angebot

  • Eine unbefristete Beschäftigung

  • Eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden

  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 5 TVöD

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an den Leiter der Kläranlage Herrn Dr. Suhrkamp, Tel. 04471/85017-32.

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 01.07.2018 erbeten.

Helfer/in im Rahmen eines FSJ

Zum 01.08.2018 bietet die Stadt Cloppenburg noch jeweils einem/r Helfer/in im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) einen Platz in der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ und der Kindertagesstätte „Du und Ich“ an.

Das FSJ ist ein attraktives Angebot für junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren und bietet eine gute Gelegenheit, sich beruflich zu orientieren und/oder eventuelle Wartezeiten sinnvoll zu nutzen.

Das Angebot

  • Zahlung eines monatlichen Taschengeldes

  • Zusätzliche Zahlung eines monatlichen Verpflegungsgeldes

  • Übernahme der gesamten Sozialversicherungsbeiträge

    Interessiert?

    Sie können sich vorab bei den Kita-Leitungen Frau Oberschelp („Sonnenblume“, Tel.: 04471/86944) oder Frau Siefer („Du und Ich“, Tel.: 04471/707430) über die Aufgaben informieren.

    Interessierte Bewerber/innen können sich auch direkt mit der Vermittlungsstelle beim Deutschen Roten Kreuz, Landesverband Oldenburg, Tel. 0441/9217922 (Frau Mattner) oder mit der Stadt Cloppenburg, Tel. 04471/185229 (Frau Bahlmann) in Verbindung setzen.

    Die Stadt Cloppenburg fördert die Gleichstellung aller Beschäftigten und begrüßt Bewerbungen von Frauen und Männern unabhängig von deren Herkunft, Religion oder bestehender Behinderung. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden möglichst bis zum 17.06.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Erzieher/innen und/oder

Einrichtung „Krippe Abenteuerland“

Zum 01.08.2018 ist bei der Krippe Abenteuerland (Eschstraße) eine im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung voraussichtlich zunächst bis zum 31.07.2019 befristete Teilzeitstelle mit 36,5 Wochenstunden als Drittkraft zu besetzen. Die Möglichkeit einer unbefristeten Anschlussbeschäftigung wird frühzeitig geprüft werden. Gesucht wird ein/e Erzieher/in oder Sozialassistent/in. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe S 3 TVöD-VKA.

Einrichtung Kindertagesstätte „Du & Ich“

Für das QuiK-Projekt wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Erzieher/in oder Sozialassistent/in gesucht. Das Teilzeitarbeitsverhältnis mit 26 Wochenstunden ist zunächst bis zum 31.12.2018 befristet. Eine Verlängerungsmöglichkeit wird jedoch ausdrücklich nicht ausgeschlossen.

Informationen zum QuiK-Projekt erhalten Sie über folgenden Link: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/fruehkindliche_bildung/traeger/investitionsprogramm_foerderrichtlichtlinie/richtlinie_ueber_gewaehrung_von_zuwendungen_zur_verbesserung_qualitaet_kindertagesstaetten_quik/richtlinie-ueber-die-gewaehrung-von-zuwendungen-zur-verbesserung-der-qualitaet-in-kindertagesstaetten-quik-154561.html

Neue städtische Kita-Einrichtung an der Dechant-Brust-Straße

Voraussichtlich ebenfalls zum 01.08.2018, spätestens jedoch zum 01.10.2018 werden darüber hinaus noch mehrere Erzieher/innen oder Sozialassistenten/innen im Erst-, Zweit- und Drittkraftbereich für diese neue städtische Einrichtung gesucht. Der Stundenumfang wird sich voraussichtlich mindestens zwischen 22,5 und 27,5 Wochenstunden bewegen. Gerne dürfen Sie uns auch Ihre Wunschvorstellungen bzgl. der Arbeitszeit mitteilen. Sofern eine Ausbildung zum/r Erzieher/in vorliegt, erfolgt die Entgeltzahlung im Erst- und Zweitkraftbereich nach Entgeltgruppe S 8a TVöD (VKA). Im Drittkraftbereich erfolgt die Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe S 3 TVöD-VKA

Vertretungskräfte für alle städtischen Einrichtungen

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind mehrere unbefristete Vollzeitstellen (zurzeit 39,00 Wochenstunden) für Vertretungszwecke im Erst- und Zweitkraftbereich (i.d.R. planbar, aber auch auf Abruf) zu besetzen. Sofern eine Ausbildung zum/r Erzieher/in vorliegt, erfolgt die Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe S 8a TVöD (VKA). Da die Stellen teilzeitgeeignet sind, kann nach Absprache u.U. dem Wunsch nach einer geringeren wöchentliche Arbeitszeit entsprochen werden.

Städtische Kita-Einrichtungen insgesamt

Voraussichtlich zum 01.08.2018 wird darüber hinaus noch für andere städtische Einrichtungen ebenfalls Betreuungspersonal benötigt. Hier sind Initiativbewerbungen - vordringlich von Erziehern/innen - ausdrücklich erwünscht! Teilen Sie uns gerne Ihre Wunschvorstellungen hinsichtlich der Dauer und Lage der Arbeitszeit mit. Sofern eine Ausbildung zum/r Erzieher/in vorliegt, erfolgt die Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe S 8a TVöD (VKA).

Interessiert?

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Männern besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen – gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung – möglichst bis zum 17.06.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden. Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Verwaltungsfachangestellte/r bzw. Verwaltungsmitarbeiter/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Stadtverwaltung eine unbefristete Vollzeitstelle im Fachbereich 2 - Bürgerservice, Ordnung, Soziales, Bildung und Kultur im Bürgeramt zu besetzen.

Ihr Profil

  • vordringlich: Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. der erfolgreiche Besuch des Angestelltenlehrgangs I

    Bei Nichtvorliegen dieser persönlichen Voraussetzung: Langjährige Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung – nach Möglichkeit im Bereich des Einwohnermeldewesens

  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten

  • sicherer Umgang mit allgemeinen Softwareprogrammen (z.B. Word, Excel, Outlook usw.)

  • Die Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildungen

    Die relevantesten Aufgaben

  • Sämtliche Tätigkeiten nach dem Einwohnermelderecht

  • Pass- und Ausweiswesen

  • Fachbezogene Bürgergespräche

    Das Angebot

  • Eine unbefristete Beschäftigung

  • Eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden

  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 7 TVöD (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen)

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an den Sachgebietsleiter Herrn Stammermann, Tel. 04471/185-103.

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 17.06.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte ggfls. nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Stellenausschreibung Soestebad Rettungsschwimmer