Stellenausschreibung

Bewerbungen

Bewerbungen per Email richten Sie bitte an:

bewerbungen@cloppenburg.de

Ansprechpartner

Tapken, André
Telefon: 0 44 71 / 185 - 232

Erste/r Stadträtin/-rat (Beamtenverhältnis auf Zeit)

Zum 01.01.2019 ist bei der Stadtverwaltung die Stelle der/s Ersten Stadträtin/-rats wiederzubesetzen. Die Dauer der Amtszeit beträgt acht Jahre. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B 3 NBesG besoldet.

Ihr Profil

Die/Der Bewerber/in muss die für das Amt erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzen.

Einstellungsvoraussetzung ist die erfolgreiche Ablegung der 1. und 2. juristischen Staatsprüfung, wünschenswert jeweils mindestens mit der Gesamtnote „befriedigend“ (mindestens 7 Punkte). Eine Schwerpunktbildung im öffentlichen Recht zum ersten als auch zum zweiten juristischen Staatsexamen ist ausdrücklich erwünscht.

Gewünscht wird weiterhin, dass die/der Bewerber/in über eine mehrjährige Verwaltungserfahrung in der Kommunalverwaltung verfügt.

Der Tätigkeitsbereich macht es erforderlich, dass Aufgaben auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten und auch am Wochenende erledigt werden.

Folgende Fähigkeiten werden erwartet:

  • Personalführungskompetenzen und Einfühlungsvermögen

  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein aber auch Entscheidungsfreudigkeit, Engagement und Eigeninitiative

  • Gutes Verhandlungsgeschick aber auch Konsensfindungsbereitschaft

  • Wille zu einer konstruktiven und zielgerichteten Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und den politischen Gremien

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten

    Die relevantesten Aufgaben

  • Allgemeine Vertretung des Bürgermeisters

  • Sicherstellung von effizienten internen Entscheidungsprozessen

  • Personalführung

  • Interne Rechtsberatung in der Funktion als Leiter/in des Rechtsamts

    Organisatorisch sind dieser Stelle auch die Kläranlage und das Soestebad zugeordnet.

    Interessiert?

    Bei beamtenrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte nach Terminabsprache mit dem Sekretariat des Bürgermeisters (Frau Rempe, Tel. 04471/185-521) direkt an den Bürgermeister Herrn Dr. Wiese.

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet jederzeit entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 16.09.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Ausbildung in der Kommunalverwaltung

Wir bieten zum 01.08.2019 mehrere Ausbildungsstellen für verschiedene Berufe an:

Duales Studium - Bachelor of Arts
Studiengang Verwaltungsbetriebswirtschaft
(Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt; Fachrichtung: Allgemeine Dienste)

Dich erwartet ein dreijähriges Studium an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Hannover. Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen wird der akademische Grad Bachelor of Arts verliehen. Darüber hinaus erhältst du die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste (Verbeamtungsmöglichkeit).

Während der berufspraktischen Ausbildungsabschnitte wirst du in verschiedensten Bereichen der Kommunalverwaltung eingesetzt. Das Studienentgelt wird von der Stadt gezahlt. Für dich als Student/in fallen keine weiteren Gebühren an.

Die Stadt erwartet ein gutes Verständnis für finanz- und gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Sicherheit und Freude am Umgang mit Menschen sowie ein gutes Allgemeinwissen.

Einstellungsvoraussetzungen sind das Abitur oder die Fachhochschulreife sowie die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedsstaates. Zu beachten ist weiter das Einstellungshöchstalter von 40 Jahren (bei Schwerbehinderten 45 Jahre).

Weitere Informationen zum Studium findest du unter www.nds-sti.de.

Verwaltungswirt/in
(Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt; Fachrichtung: Allgemeine Dienste)

Dich erwartet insgesamt eine ca. zweijährige Ausbildung, wobei eine ca. 12-monatige Praxisphase in unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung absolviert wird. Die Zeit der fachtheoretischen Ausbildung beträgt rund 10 Monate. Sie besteht aus einem Grund- und einem Abschlusslehrgang. Beide Lehrgänge finden am Studieninstitut Oldenburg statt. Mit der erfolgreichen Ablegung der Laufbahnprüfung wird dir die Befugnis zur Führung der Bezeichnung "Verwaltungswirtin" oder "Verwaltungswirt" verliehen. Darüber hinaus erhältst du die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 der Fachrichtung Allgemeine Dienste (Verbeamtungsmöglichkeit).

Unabdingbar ist Aufgeschlossenheit für die Arbeit mit Gesetzen, da dies ein großer Bestandteil der Ausbildung ist. Darüber hinaus solltest du über Interesse an Politik und Gesellschaft, Organisationstalent, Teamfähigkeit und Sicherheit und Freude am Umgang mit Menschen verfügen. EDV-Kenntnisse sowie ein gutes Allgemeinwissen werden vorausgesetzt.

Mindesteinstellungsvoraussetzung ist der erfolgreiche Realschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss sowie gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedsstaates. Zu beachten ist weiter das Einstellungshöchstalter von 40 Jahren (bei Schwerbehinderten 45 Jahre).

Weitere Informationen zur Ausbildung findest du unter www.nds-sti.de bzw. unter www.berufenet.arbeitsagentur.de.

Verwaltungsfachangestellte/r
Dich erwartet eine dreijährige Ausbildung in unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung. Der schulische Teil der Ausbildung findet an der BBS Wechloy und dem Studieninstitut Oldenburg statt.

Unabdingbar ist Aufgeschlossenheit für die Arbeit mit Gesetzen, da dies ein großer Bestandteil der Ausbildung ist. Darüber hinaus solltest du über Interesse an Politik und Gesellschaft, Organisationstalent, Teamfähigkeit und Sicherheit und Freude am Umgang mit Menschen verfügen. EDV-Kenntnisse sowie ein gutes Allgemeinwissen werden vorausgesetzt.

Mindesteinstellungsvoraussetzung ist der erfolgreiche Realschulabschluss oder ein vergleichbarer Abschluss sowie gute Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik.

Weitere Informationen zur Ausbildung findest du unter www.nds-sti.de bzw. unter www.berufenet.arbeitsagentur.de.

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe
Du absolvierst eine dreijährige duale Ausbildung im städtischen Soestebad sowie an den Berufsbildenden Schulen in Zeven. Das Bad verfügt über eine 95 m lange Riesenwasserrutsche, zwei 25-Meter-Schwimmerbecken (Innen und Außen), ein Lehrschwimmbecken, eine Textilsauna, ein Aktionsbecken und weitere Attraktionen.

Die Stadt erwartet mindestens einen erfolgreichen Hauptschulabschluss, Spaß am Schwimmen und Freude am Umgang mit Menschen, Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Kreativität und Flexibilität.

Weitere Informationen findest du unter www.soestebad.de und www.kivinan.de.

Interessiert?
Für weitergehende Auskünfte wende dich bitte an Herrn Tapken (Tel. 04471/185-232) oder Frau Langen (Tel. 04471/185-140) oder per E-Mail an: tapken@cloppenburg.de).

Die Stadt Cloppenburg fördert ausdrücklich die Gleichstellung. Deshalb begrüßt sie deine Bewerbung unabhängig von deinem Geschlecht und Alter, deiner Herkunft und Religion oder einer möglicherweise bestehenden Behinderung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 30.09.2018 erbeten. Falls du zurzeit eine weiterführende Schule besuchst, füge bitte auch das Abschlusszeugnis der Allgemeinbildenden Schule (Hauptschule etc.) bei.

Eine Übernahme nach Ausbildungsabschluss kann nicht zugesichert werden.

Im Falle einer Bewerbung per E-Mail füge dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Wirtschaftsförderer/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Stadtverwaltung eine unbefristete Vollzeitstelle mit zurzeit 39 Wochenstunden (Tarifrecht) bzw. 40 Wochenstunden (Beamtenrecht) zu besetzen.

Ihr Profil
Einstellungsvoraussetzung ist ein einschlägiger Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss (Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) bzw. Bachelor of Arts (Studiengang Öffentliche Verwaltung, Allgemeine Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft oder ein sonstiger einschlägiger Studiengang im Bereich Wirtschaft, BWL oder einem artverwandten Bereich) oder der erfolgreiche Besuch des Angestelltenlehrgangs II. Weitere Voraussetzung ist eine fünfjährige Berufserfahrung.

Die Stelle ist nach A 11 NBesG bewertet. Als Tarifbeschäftigte/r erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA, sofern die persönlichen Voraussetzungen vorliegen.

Für die Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste zwingende Einstellungsvoraussetzung.

Die relevantesten Aufgaben

  • Investorenbetreuung
  • Ansprechpartner/in für die Wirtschaft

  • Öffentlichkeitsarbeit

Zusammenarbeit mit dem Aufgabenbereich Stadtmarketing und den Fachbereichen

Das Angebot

  • Besoldung nach A 11 NBesG (sofern die Laufbahnbefähigung vorliegt) bzw. tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA (bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen)

  • Jahressonderzahlung - je nach tariflichen Vorgaben

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie - je nach beamten- bzw. tarifrechtlichen Vorgaben

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - je nach tariflichen Vorgaben)

  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

Interessiert?

Bei arbeits- bzw. beamtenrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte nach Terminabsprache mit dem Sekretariat des Bürgermeisters (Frau Rempe, Tel. 04471/185-521) direkt an den Bürgermeister Herrn Dr. Wiese.

Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen – gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung – möglichst bis zum 19.08.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte ggfls. nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Techniker/in oder Meister/in (Fachrichtung Elektrotechnik)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der mehrstufigen biologischen Zentralkläranlage (Ausbaugröße: 190.000 Einwohnerwerte) der Stadt eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche) zu besetzen. Derzeit befindet sich die Kläranlage im Neubau einer Kaskadenbelebung und einer Nachklärung.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Techniker (m/w) oder Meister(m/w) in der Fachrichtung Elektrotechnik

  • Langjährige Erfahrungen in der Abwassertechnik sowie möglichst auch im Umgang mit Pumpstationen

  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die gesundheitliche Eignung zum Führen von Dienstfahrzeugen

  • Wohnsitznahme im näheren Umkreis der Kläranlage (um die Rufbereitschaft erfüllen zu können)

  • Fort- und Weiterbildungsbereitschaft

  • Ein hohes Maß an Engagement, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Leistungswillen

    Die relevantesten Aufgaben

  • Planung, Vorbereitung, Einteilung und Begleitung aller Arbeiten an der Kläranlage sowie den Pumpwerken

  • Vorbereitung, Durchführung bzw. Begleitung von Reparatur-, Wartungs- und Sanierungsmaßnahmen

  • Durchführung sämtlicher klärtechnischer Arbeiten

  • Mit der Tätigkeit ist der Einsatz in der Ganzjahresrufbereitschaft der Kläranlage im wöchentlichen Wechsel sowie in Wochenenddiensten verbunden.

    Das Angebot

  • Eine unbefristete Beschäftigung

  • Eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden

  • Möglichkeit der tariflichen Entgeltzahlung bis nach Entgeltgruppe 9b TVöD-VKA (bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen)

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an den Leiter der Kläranlage Herrn Dr. Suhrkamp, Tel. 04471/85017-32.

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 19.08.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Elektroniker/in

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der mehrstufigen biologischen Zentralkläranlage (Ausbaugröße: 190.000 Einwohnerwerte) der Stadt eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche) zu besetzen. Derzeit befindet sich die Kläranlage im Neubau einer Kaskadenbelebung und einer Nachklärung.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/m Elektroniker/in oder eine einschlägig vergleichbare Ausbildung im Bereich Elektronik

  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse BE sowie die gesundheitliche Eignung zum Führen von Dienstfahrzeugen

  • Wohnsitznahme im näheren Umkreis der Kläranlage (um die Rufbereitschaft erfüllen zu können)

  • Fort- und Weiterbildungsbereitschaft

  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität

    Die relevantesten Aufgaben

  • Betreuung, Wartung und Instandhaltung elektrotechnischer Anlagen

  • Kontrolle, Wartung und Instandhaltung der Pumpwerke

  • Durchführung sämtlicher klärtechnischer Arbeiten

  • Mit der Tätigkeit ist der Einsatz in der Ganzjahresrufbereitschaft der Kläranlage im wöchentlichen Wechsel sowie in Wochenenddiensten verbunden.

    Das Angebot

  • Eine unbefristete Beschäftigung

  • Eine Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden

  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 5 TVöD (bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen)

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Interessiert?

    Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an den Leiter der Kläranlage Herrn Dr. Suhrkamp, Tel. 04471/85017-32.

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, das Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 19.08.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Gärtner/in

Zum schnellstmöglichen Zeitpunkt ist beim städtischen Bauhof eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche) als Gärtner/in wiederzubesetzen.

Ihr Profil

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Gärtner/in (möglichst in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau)

  • gute Kenntnisse im Bereich der Gehölzpflege

  • Professioneller und pfleglicher Umgang mit Maschinen und Geräten bei der Ausführung von Mäh- und Mulcharbeiten; Erfahrung im Umgang mit Kettensägen, Schneidgeräten sowie Radladern/Baggern

  • Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Loyalität gegenüber der Kolonnenführung

  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse BE (bzw. alte Klasse 3) als Voraussetzung für das Fahren eines Pritschenwagens mit Anhänger

    Die relevantesten Aufgaben

  • sämtliche Aufgaben im Bereich der Grünpflege

  • Vorbereiten und Ausführen von Neuanpflanzungen

  • Durchführung von Pflasterarbeiten, Neuanlage und Instandhaltung von Wegen

  • Gehölzpflege

  • maschinelle Wildkrautentfernung

    Das Angebot

  • unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit

  • Teamarbeitsplatz in einer Gärtnerkolonne

  • Tarifliche Entgeltzahlung nach Entgeltgruppe 5 TVöD-VKA

  • Tarifliche Jahressonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

  • Leistungsorientierte Bezahlung: mögliche zusätzliche Jahresprämie (nach Tarif)

  • Pflichtmitgliedschaft bei der VBL mit Arbeitgeberbeteiligung („Betriebsrente“ - nach Tarif)

  • Tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen

    Mit der Tätigkeit ist der Einsatz in der Ganzjahresrufbereitschaft (ca. 2-3 Mal im Jahr je eine Woche) und in den Wintermonaten der Einsatz in der Rufbereitschaft für den Winterdienst verbunden.

    Interessiert?

    Bei arbeitsrechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Personalwesen (Herr Tapken, Tel. 04471/185-232). Fachbezogene Fragen richten Sie bitte an die Bauhofleitung Herrn Hempen (Tel. 04471/708736).

    Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Stadt Cloppenburg ausdrücklich vorbehält, dass Aufgabengebiet entsprechend den jeweiligen Erfordernissen anzupassen.

    Die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird gefördert. Die Stadt begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen besonders. Unabhängig von der Herkunft, Religion oder einer bestehenden Behinderung der/des Bewerberin/s werden Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen - gerne unter Angabe der E-Mail-Adresse zwecks Eingangsbestätigung - bis zum 19.08.2018 erbeten.

Reichen Sie bitte ausschließlich Fotokopien und keine Bewerbungsmappen ein, da die Unterlagen nicht zurückgesandt, sondern nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten vernichtet werden.Im Falle einer Bewerbung per E-Mail fügen Sie dieser bitte nach Möglichkeit nur Dateianhänge im PDF-Format bei.

Stellenausschreibung Soestebad Rettungsschwimmer