Behördenführer

Stadtentwicklung

Allgemeine Informationen

Im Unterschied zur Stadtplanung, die sich auf die baulich-räumliche Entwicklung bezieht, geht es bei der Stadtentwicklung um die Steuerung der Gesamtentwicklung der Stadt, die auch die gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und ökologische Entwicklung beinhaltet. Stadtentwicklung verlangt somit eine interdisziplinäre, integrierte und zukunftsgerichtete Herangehensweise. Die Stadtentwicklung steht durch gesellschaftliche Änderungen wie z. B. dem demographischen Wandel, die Globalisierung, der Verankerung der Nachhaltigkeit auf der lokalen Ebene sowie durch eine veränderte Beteiligungskultur (Bürgerbeteiligung) vor neuen Herausforderungen. Ein Instrument der Stadtentwicklung ist der Stadtentwicklungsplan (Stadtentwicklungsplanung). Stadtentwicklungsplanung ist eine informelle Planung, die neben der gesetzlich vorgeschriebenen Form der vorbereitenden Bauleitplanung und verbindlichen Bauleitplanung in der kommunalen Planungspraxis eine bedeutende Rolle spielt. Die wesentliche Aufgabe der Stadtentwicklungsplanung besteht darin, die Abstimmung der Stadtplanung mit anderen städtischen Planungen (z. B. aus den Bereichen Kultur, Soziales, Finanzen, Sport), die Infrastrukturplanung sowie Planungen und Projekte zur Wirtschafts-, Sozial- und Wohnungsentwicklung herzuleiten

Ansprechpartner