Behördenführer

Abgeschlossenheitsbescheinigung

Das Wohneigentumsgesetz ermöglicht die Bildung von Wohneigentum und von Teileigentum. Wohn- und Teileigentum können nur dann im Grundbuch eingetragen werden, wenn die Wohnungen oder sonstige Räume in sich abgeschlossen sind. Als Nachweis dazu dient die Abgeschlossenheitsbescheinigung mit den dazugehörigen Aufteilungsplänen.

Rechtsgrundlagen

Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht

Ansprechpartner