Behördenführer

Schmutz- und Regenwasserbeseitigung

Schmutz- und Regenwasserbeseitigung

Allgemeine Informationen

In der Stadt Cloppenburg erfolgt die Ableitung des Schmutz- bzw. Regenwassers konsequent nach dem Trennverfahren. Das häusliche bzw. gewerbliche Abwasser wird über separate Kanalisationsleitungen zur zentralen Kläranlage Cloppenburg gefördert. Das abzuleitende Niederschlagswasser hingegen wird über Rohrleitungen dem nächsten Vorfluter zugeführt. In der Stadt Cloppenburg besteht hinsichtlich der Ableitung von Schmutz- und Oberflächenwasser Anschluss- und Benutzungszwang. Auf Antrag kann jedoch der Anschlusszwang beim Oberflächenwasser aufgehoben werden, wenn dieses auf dem zu entwässernden Grundstück schadlos versickert bzw. verrieselt werden kann.

Was wird benötigt?

Um einen Anschluss an das öffentliche Kanalisationsnetz genehmigen zu können, ist es erforderlich, einen entsprechenden Entwässerungsantrag bei dem Fachbereich 3 zu stellen Der Entwässerungsantrag ist bei der Stadt Cloppenburg einen Monat vor der Herstellung bzw. Änderung der Grundstücksentwässerungsanlage einzureichen. Dem Antrag sind nachfolgende Unterlagen beizufügen: 1.Lageplan (Maßstab 1:500) des anzuschließenden Grundstückes mit folgenden Angaben: -Grundstückslage (Straße, Hausnummer, Flurstücksbezeichnung) -Darstellung der Grundstücks- bzw. Flurstücksgrenzen -Darstellung der Gebäude und befestigten Flächen -Lage der Anschlusskanäle bzw. Hausanschlussschächte -Darstellung der Grundstücksentwässerungsanlage auf dem Grundstück (Schmutz- bzw. Regenwasserleitungen) 2.Grundrisspläne (Maßstab 1:100) für alle Geschosse mit folgenden Angaben: -Bestimmung der einzelnen Räumlichkeiten -Darstellung sämtlich in Frage kommender Abläufe und Ablaufleitungen unter Angabe des - Durchmessers und des Materials. - Darstellung von Leitungsentlüftungen (DN 100) und Lage etwaiger Absperrschieber, Rückstauverschlüsse oder Hebeanlagen. In den Lage- und Grundrissplänen sind die Schmutzwasserleitungen mit ausgezogenen Linien und die Regenwasserleitungen mit gestrichelten Linien darzustellen. Folgende Farben sind hierfür zu verwenden: „Rot“ für Schmutzwasserleitungen „Blau“ für Regenwasserleitungen Wegen späterer Lagebestimmung ist eine exakte Darstellung der Entwässerungsanlage (keine Freihandzeichnungen) erforderlich. Unvollständige Entwässerungsanträge werden nicht genehmigt und urschriftlich zurückgesandt. Sofern die Beschaffenheit des auf dem Grundstück anfallenden Abwassers über das Niveau einer wohnlichen Nutzung hinausgeht (z. B. Gewerbe-, Industriebetriebe), sind gemäß den jeweils geltenden DIN – Normen ergänzende Unterlagen beizufügen. Sämtliche Antragsunterlagen sind vom Antragsteller in 3-facher Ausfertigung bei der Stadt Cloppenburg einzureichen.

Gebühren

Für die Bearbeitung des Entwässerungsantrages wird eine Gebühr erhoben

Wichtige Hinweise/Fristen

Der Anschluss an das öffentliche Kanalisationsnetz ist genehmigungspflichtig. Anträge und die Lage des entsprechenden Hausanschlusses sind beim Fachbereich 3 erhältlich. Auskünfte hinsichtlich der Abwasser- bzw. Regenwasserbeseitigung erteilt ebenfalls der Fachbereich 3.

Rechtsgrundlagen

Sämtliche Anschluss- und Einleitungsbedingungen sind der gültigen Abwasserbeseitigungssatzung zu entnehmen.

Ansprechpartner