Behördenführer

Rechte an Grundstücken

Grundstücke können Gegenstand von Rechten, Belastungen und Beschränkungen sein. Zu ihrer Wirksamkeit bedarf es der Eintragung ins Grundbuch.

Allgemeine Informationen

So kann ein Grundstück z. B. mit Grunddienstbarkeiten, beschränkten persönlichen Dienstbarkeiten, Vorkaufsrechten, Grundschulden oder Hypotheken belastet werden. Wegerechte, Leitungsrechte und Nutzungsbeschränkungen sind nur einige Beispiele. Diese Rechte unterliegen natürlich Änderungen. Z. B.: Ein Wegerecht wird nicht mehr benötigt, weil nunmehr eine Straße das Grundstück erschließt. Das Grundstück wurde verkauft. Der Erwerber möchte es gerne frei von Belastungen und Beschränkungen übernehmen. Die Bank möchte eine Grundschuld vor allen anderen Rechten abgesichert haben. Sollten Sie Rechte an städtischen Grundstücken haben oder an Ihrem Grundstück Rechte für die Stadt Cloppenburg im Grundbuch eingetragen sein, steht Ihnen das Sachgebiet Liegenschaften für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Gebühren

Für die Erteilung von Vorrangseinräumungserklärungen, Löschungsbewilligungen, Pfandentlassungen und sonstigen Erklärungen werden Gebühren nach dem Kostentarif zur Entgeltordnung ab 20,00 € erhoben.

Wichtige Hinweise/Fristen

Die Anträge auf Erteilung von Vorrangseinräumungs-, Pfandentlassungserklärungen oder Löschungsbewilligungen sind formlos beim Sachgebiet Liegenschaften einzureichen. In der Regel werden diese aber von dem Notar beantragt, der Sie in Ihrer Grundstücksangelegenheit betreut.

Rechtsgrundlagen

Bürgerliches Gesetzbuch, Grundbuchordnung etc.

Ansprechpartner