Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 27.05.2022

71. Juni-Markt findet vom 27. bis 30. Mai 2022 wieder statt

Am heutigen Freitag eröffnete Bürgermeister Neidhard Varnhorn den diesjährigen Juni-Markt. Das Marktvergnügen für Jung und Alt. Im Rahmen der Eröffnung wurden wieder attraktive Preise im Wert von ca. 1.000 € verlost; der 1. Preis ist ein Fahrrad, der 2. und 3. Preis sind hochwertige Sachpreise und der 4. bis 10. Preis ist jeweils eine „Marktspaßkarte“ mit Gutscheinen im Wert von über 50,00 €.

Auf dem diesjährigen Juni-Markt sorgen wieder attraktive Geschäfte für aufregende Unterhaltung. Die Besucher*innen können sich auf eine besondere Attraktion freuen: Das nagelneue „Panorama-Riesenrad“ verspricht einen tollen Blick über die Soestestadt aus 35 Metern. Für Nervenkitzel sorgt sicherlich wieder der „Break Dancer“. Die klassische Kirmesatmosphäre gibt es wieder im „Musik-Express“ oder im Autoscooter. Mit der „Verrückten Farm“ kommt auch ein Laufgeschäft nach Cloppenburg, welches für jede Menge Spaß sorgt.

Für die jüngsten Marktbesucher*innen stehen die Bonanza-Reitbahn, Kinderflieger, Sportkarussells oder die große Kinderschleife bereit. Zusätzlich verspricht auch die Bungee-Trampolinanlage Begeisterung bei den Springer*innen und Zuschauer*innen gleichermaßen.

Für weitere Unterhaltung sorgen Schießwagen, Wurfgeschäfte und andere Geschicklichkeitsspiele. Reiseausschankbetriebe sowie Steak-, Wurst-, Fisch-, Pizza-, Hot Dog-, Hamburger-, Pilz- und Gemüsespezialitäten, Kuchen-, Mandel-, Süßwaren- und Eisverkauf sorgen dafür, dass für jeden Geschmack das Angebot stimmt.

Der beliebte Seniorenkaffee zum Kirmesstart findet in diesem Jahr auf dem Juni-Markt nicht statt. Aufgrund nach wie vor erhöhter Inzidenzwerte wurde in Absprache mit den Seniorenheimen beschlossen, dass eine Durchführung der Veranstaltung noch zu riskant wäre. Die Einrichtungen haben allerdings seitens der Stadtverwaltung und Vertreter*innen der Schausteller*innen Gutscheinhefte überreicht bekommen, um einen Ausflug der Bewohner*innen auf den Juni-Markt attraktiver zu gestalten. Auf dem Markt selbst können die notwendigen Abstände besser eingehalten werden, weil durch die Schließung der Münsterlandhalle der Seniorenkaffee in engeren Räumlichkeiten stattfinden müsste.

Einer Idee der Schausteller*innen und Verwaltung zufolge werden auf dem Juni-Markt und dem Mariä-Geburtsmarkt Kinder aus den Cloppenburger Heimen Stiftung Heilig Kreuz und des St. Vincenz-Hauses durch den Schaustellerverein betreut. Seit Jahren werden die Kinder von den Heimen abgeholt und nach dem Marktvergnügen zurückgefahren.

Am Sonntag bieten die Kinder ihre Waren auf dem Flohmarkt auf der Eschstraße an. Auf diesem Flohmarkt dürfen nur Kinder gebrauchte Artikel für Kinder zum Kauf anbieten. Das Anbieten und der Verkauf von Fahrrädern über Rahmengröße 22“ ist untersagt. Die Einhaltung dieser Regelungen wird überwacht. Die Verkaufsstände dürfen in Eigenregie am Sonntag auf der gesperrten Eschstraße ab 13 Uhr aufgebaut werden. Die Eschstraße ist lediglich am Sonntag gesperrt, an den anderen Markttagen ist die Straße befahrbar. Taxistände werden an der Eschstraße (vor dem Landkreis) und an der Straße „Am Markt“ errichtet. Der Fortmannsweg ist für Fahrradständer gesperrt.

Am Montag findet in diesem Jahr wieder der Aktionstag unter dem Motto „1x zahlen, 2x fahren“ statt. Es ist dafür lediglich der Preis für eine Fahrkarte zu entrichten – die zweite Fahrt gibt es gratis dazu. Ebenfalls werden in diesen Gutscheinheften Ermäßigungskarten, z. B. für Imbiss, Süßwaren, Getränke, Fischimbiss etc. zu finden sein.

Der Juni-Markt entwickelte sich aus dem zuvor von den Schausteller*innen abgehaltenen Ostermarkt. 1950 fand dann erstmals der Juni-Markt statt. Anfänglich wurde nur eine Teilfläche vor der Münsterlandhalle benötigt. Mit wachsender Beliebtheit des Marktes stieg auch der Platzbedarf bereits 1960 und der Markt entwickelte sich zur heutigen Größe. Auf Grund der wachsenden Beliebtheit wurde der Markt 1996 erstmals um den Freitag verlängert und dauert seither 4 Tage. Die Gesamtfläche des Juni-Marktes beträgt etwa 2,0 ha.

Öffnungszeiten

Freitag: 15.00 bis 23.00 Uhr
Samstag: 14.00 bis 24.00 Uhr
Sonntag: 13.00 bis 22.00 Uhr
Montag: 14.00 bis 22.00 Uhr