Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 04.01.2022

Neujahrsbotschaft von Bürgermeister Varnhorn

Liebe Cloppenburgerinnen und Cloppenburger

ich hoffe, Sie hatten an den Weihnachtstagen und zum Jahreswechsel die Gelegenheit zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken. Vor wenigen Tagen ging ein zweites außergewöhnliches und herausforderndes Jahr zu Ende, in dem ein Schwerpunkt in der Bekämpfung der Pandemie lag. Auch in dem neu begonnenen Jahr 2022 wird uns diese Aufgabe begleiten.

Die mittlerweile entwickelten Impfstoffe, geben uns aber die Hoffnung, dass wir Stück für Stück wieder zu unserer gewohnten Normalität zurückkehren werden.

Am 15. Dezember zählte unsere Stadt 37.336 Einwohner, 191 Personen mehr, als noch im Vorjahr, 454 Geburten wurden angemeldet. Wir begrüßen die kleinen Erdenbürger auf das herzlichste - Cloppenburg ist weiter auf Erfolgs- und Wachstumskurs.

Auch für das Jahr 2022 haben wir uns Ziele gesetzt, um unsere Stadt weiter voran zu bringen. So werden wir zwei neue Baugebiete erschließen und in unsere Schulen und Kindertagesstätten investieren. Auch die Sanierung des Antoniusplatzes steht in diesem Jahr an.

Ich möchte allen Bürgerinnen und Bürgern ganz herzlich danken, die sich für unser Cloppenburg und unsere Gesellschaft engagieren und einsetzen. Sei es organisiert in Vereinen und Verbänden oder aber auch allein. Jedem, der sich ehrenamtlich oder freiwillig für unsere Stadt und seine Mitmenschen engagiert, gebührt unser aller Respekt und Dank! Ohne Sie würde unser soziales Gefüge nicht funktionieren. Sie sind die Stützpfeiler unserer Gesellschaft und unverzichtbar. Mein besonderer Dank geht hierbei an die Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehr, und die weiteren Hilfsorganisationen. Vielen Menschen konnte im abgelaufenen Jahr wieder geholfen und hoher Schaden oftmals abgewendet werden. Dieser selbstlose und ehrenamtliche Einsatz verdient unser aller Hochachtung. Ich möchte auch an die vielen Pflegerinnen und Pfleger in den Altenheimen, Krankenhäusern, Arztpraxen oder sonstigen Pflegeeinrichtungen denken.

Ferner danke ich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, die gerade in dieser schweren Krisenlage eine hervorragende Arbeit für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger geleistet haben. Vorneweg die Erzieherinnen und Erzieher unserer Kindertagesstätten, die einen großen Teil dazu beigetragen haben, dass die alltäglichen Einschränkungen und Herausforderungen für viele Eltern etwas weniger wurden. Aus meiner Sicht haben wir von der Stadtverwaltung ein gutes Krisenmanagement betrieben und werden dies auch weiterhin tun.

Ein Dank geht auch an die politischen Mandatsträger, die uns bei der Krisenbewältigung unterstützt und Verständnis für viele Entscheidungen aufgebracht haben, die trotz Corona-Einschränkungen tagten und so dafür Sorge trugen, dass kein Stilstand eintrat, sondern auch weiterhin wichtige Beschlüsse herbeigeführt werden konnten.

Im vergangenen Jahr wurde auch ein neuer Rat gewählt und viele neue Cloppenburgerinnen und Cloppenburger zogen in den Rat der Stadt ein. Zudem haben Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, mich, zum neuen Bürgermeister von Cloppenburg gewählt – dafür noch einmal meinen herzlichen Dank. Nach knapp drei Monaten kann ich sagen, ich habe immer noch Bock auf Cloppenburg.

Noch vermag ich nicht zu sagen, ob wir die traditionellen Veranstaltungen, wie Cityfest, Maria-Geburtsmarkt, Hobbymarkt etc. durchführen können. Wenn es die Lage erlaubt, werden wir alles für die Kultur möglich machen.

Sie sehen, das Jahr 2022 hält viel Erfolgversprechendes, aber auch große Aufgaben und Herausforderungen für uns alle bereit. Gemeinsam wollen wir im Sinne unserer Heimatstadt immer die bestmöglichen Lösungen erzielen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien, auch im Namen des Stadtrates und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, von ganzem Herzen alles erdenklich Gute und uns allen eine baldige Rückkehr zur Normalität nach der Pandemie. Bleiben Sie gesund und blicken Sie mit uns gemeinsam mit viel Freude und Zuversicht in die Zukunft.