Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 09.10.2021

Kindertheaterreihe „Spielwiese“ startet in die neue Saison

Beim Kindertheater der Roten Schule können Kinder der Stadt Cloppenburg in gemütlicher Atmosphäre Theater einmal ganz anders erleben. Auch in diesem Jahr hat die Stadtjugendpflege dafür wieder eine abwechslungsreiche Programmauswahl für die Kindertheaterreihe „Spielwiese“ getroffen.

Für alle Veranstaltungen gilt die 3G-Regel für Theatergäste, die älter als 18 Jahre sind. Daher muss bei allen Vorführungen ein Nachweis über die Impfung, die Genesung oder ein tagesaktuelles Testergebnis mitgebracht werden. Die Anzahl der Plätze pro Aufführung wird reduziert sein, damit Abstände eingehalten werden können.

Wie bisher wird jedes Stück der Spielwiese drei Aufführungen bieten. Die Vorführungen finden immer am Samstag, um 15 Uhr und um 17 Uhr, und am Sonntag, um 15 Uhr, statt. Die Besucher*innen können vorab zwischen fünf unterschiedlichen Theaterstücken wählen.

Eröffnet wird die Theaterreihe am 6. und 7.November mit dem Stück „Der kleine Flotsch“ vom Theater „Blauer Mond“ aus Göhrde. „Flontsch“ wird er genannt, der kleine Junge, der anders aussieht als die anderen Kinder im Dorf. Ihm wird nichts Gutes zugetraut und den anderen Kindern ist es nicht erlaubt, mit ihm zu spielen. So sucht Flontsch sich seine Freunde unter den Tieren und bemerkt, dass er die Fähigkeit hat, mit den Tieren zu sprechen.
Besinnlich geht es am 11. und 12. Dezember mit „Die Weihnachtsbäckerei“ vom Kindertheater Tom Teuer weiter. Der Plätzchennotruf 2412 hilft bei angebrannten Plätzchen, vergessenen Rezepten, verschwundenen Schokostreuseln, zerflossenem Zuckerguss und gestressten Eltern.
Kein Wunder, dass der Plätzchennotrufbäcker Alfons Zuckerwatte vor Weihnachten alle Hände voll zu tun hat: Ständig klingelt das Telefon, ein Notruf nach dem anderen.
Als dann ein besonderer dringender Herzplätzchen-Notruf eingeht, passiert Alfons Zuckerwatte etwas, was ihm noch nie passiert ist: Er kann nicht liefern! Aber da gibt es ja noch die Kinder, die ihm beim Backen und Naschen helfen können.

Im neuen Jahr geht es am 15. und 16. Januar mit „Ein Fall für Freunde“, ein Kinderkrimi vom Theater „Die Complizen“ aus Hannover, weiter. Schauplatz des Stückes ist das beschauliche Mullewapp. Doch die Idylle täuscht, denn die dicke Freundschaft der drei Freunde gerät durch einen Streit in Gefahr. Als dann auch noch Johnny Mauser spurlos verschwindet herrscht große Aufregung und Ratlosigkeit auf dem Bauernhof. Ob die tierischen Bewohner den Fall lösen können? Näheres zeigt diese wundervolle, frische und musikalische Inszenierung nach der Erzählung von Helme Heine.

Am 26. und 27. Februar kommt das Kindertheater „Don Kidschote“ aus Münster mit dem traumhaften Stück „Maxx Wolke“ nach Cloppenburg. MAXX lebt in Himmelshausen in den Wolken direkt neben dem Himmelaya, den höchsten Bergen der Erde. Auf seinem großen Eingangsschild steht „Traumreperaturen jeder Art!“, denn MAXX ist Traumtüftler von Beruf.

Jeden Tag bekommt er neue Aufträge und muss die Träume der kleinen und großen Menschen auf der Erde wieder in Ordnung bringen. Los geht die Reise zu spannenden Begegnungen, unbekannten Gefahren, sentimentalen Momenten, lustigen Erlebnissen und neuen Erkenntnissen. Ein Stück mit viel Musik und in einem wunderbar phantasievollen Bühnenbild der Kinderbuchillustratorin Selda Soganci.

Das letzte Stück der Theatersaison wird am 12.und 13. März auf die Bühne gebracht. Hier zeigt das Theater „Blaues Haus“ aus Krefeld „Das kleine Nachtgespenst“. Das Stück spielt in einem alten Keller, in den Menschen nicht so oft hinunterkommen. Und das ist auch gut so, denn sonst hätten sich hier niemals so viele verschiedenartige Gespenster eingenistet. Doch immer nur die eigenen Artgenossen bespuken und um die Abflussrohre schweben - das ist Mini, dem kleinen Nachtgespenst, zu wenig. Es will mehr erleben.


Egal, für welches Theaterstück man sich entscheidet, es wird unterhaltsam und mitreißend. Der Vorkauf startet am Samstag, 16. Oktober von 10 bis 14 Uhr in der Roten Schule. Eine Eintrittskarte für ein Theaterstück kostet pro Person 4 Euro. Entscheidet man sich für ein Abo, das heißt für alle fünf Theaterstücke, liegen die Kosten bei 15 Euro pro Abo (3 Euro pro Theaterstück).
Alle Theaterstücke der „Spielwiese“ sind für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie geeignet.

Bei Fragen helfen die Mitarbeiter*innen der Roten Schule unter der Telefonnummer 04471- 709889 gerne weiter.

Copyright: Christoph Bäumer