Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 09.07.2021

Cloppenburger Ferienpass steht in den Startlöchern

Sommerzeit ist Ferienpasszeit. Auch wenn in diesem Sommer Corona noch ein begleitendes Thema ist, durch die gesunkene Inzidenzzahl in Cloppenburg konnte ein Ferienpass in fast gewohnter Stärke entstehen.

Ein abwechslungsreiches Sommerprogramm wartet auf alle Teilnehmer*innen. Der Ferienpass 2021 ist prall gefüllt mit Spiel-, Sport- und Kreativangeboten der Cloppenburger Vereine und Institutionen. Junge Künstler*innen können sich in verschiedenen Malkursen der Kunstschule Schewe und Steffis Malwerkstatt oder bei einem Graffitikurs ausleben, den das Jugendparlament anbietet. Actionreiche Nachmittage warten u.a. bei einer Schnitzeljagd oder dem Chaosspiel mit der Feuerwehrkapelle Cloppenburg und der Feuerwehrspielmannszug organisiert verschiedene Bastelangebote, Nintendo Switch Turniere und den Kinderfilm mit Popcorn.

Ab ins kühle Nass geht es für die Teilnehmer*innen mit dem Wassersportverein beim Totenkopfschwimmen oder Base Jump (Turmspringen) im Soestebad. Kulinarisch wird es beim Butter stampfen oder beim „Brot backen wie früher“ im Museumsdorf. Die Rote Schule selbst hat natürlich auch so manches Angebot geplant, wie beispielweise die Herstellung von eigenem Eis in der Eisdiele „Rotschulini“ oder Bubblewaffeln und Bubbletea bei „Wie schmeckt eigentlich…. Bubbles“. Zudem wird gegrillt, Pokemons per GPS gejagt oder ein Piratenschatz an der Thülsfelder Talsperre gesucht. Bei einer Nachtwanderung kann sich gegruselt oder auf einer Fledermaustour zusammen mit dem NABU nach Fledermäusen Ausschau gehalten werden.

In diesem Sommer dürfen auch wieder Fahrten angeboten werden. Es geht in den Heidepark, in den Barfußpark Harkebrügge oder auf Kanutour auf der Soeste. Auch ein Besuch im Kino, um bei frischen Popcorn im Cinecenter „Tom und Jerry“ zu schauen, steht auf dem Programm. Ein Ausflug in den Kletterwald oder in den Landtag nach Hannover können ebenfalls gebucht werden. Die Tierexpedition führt bei „Alpakaglanz“ nach Nutteln und auf dem Hagelhof in Bunnen.

Das Sommercamp findet in diesem Jahr im Kliemannsland statt. Dazu geht es nach Rüspel, einem kleinen Ort in Niedersachsen, bekannt durch den Begründer des „Kliemannslandes“ Fynn Kliemann. Dort wird eine Woche lang jede Menge Action erlebt, gehandwerkert und gecampt.
Ein ganz besonderes Highlight ist zudem die gemeinsame Zirkuswoche des St. Vincenzhauses mit der Roten Schule. Vom 26. Juli bis zum 30. Juli schlägt der Mitmachzirkus „Sperlich“ seine Zelte beim Vincenzhaus auf und lädt dazu ein, in einem 5-tägigen Workshop in die Welt des Zirkus einzutauchen und Jonglage, Akrobatik oder auch Clownerie auszuprobieren. Dank großzügiger Spenden an das Vincenzhaus ist dieses Inklusionsprojekt sogar völlig kostenfrei für alle Teilnehmer*innen.

Anstatt mit Aktionen unterstützen die Johanniter Cloppenburg den Ferienpass in diesem Jahr mit kostenfreien Schnelltests bei einigen der angebotenen Aktionen. Alle Veranstaltungen des Ferienpasses sind so konzipiert, dass die Auflagen der geltenden Verordnungen berücksichtigt und eingehalten werden. Es kann jedoch kurzfristig zu Änderungen im Programm kommen. Ab dem 12 Juli (15 Uhr)ist der Ferienpass online unter www.clp-jugend.de zu finden.

In diesem Jahr findet die Anmeldung aus technischen Gründen einmalig etwas anders statt. Es gibt nicht, wie sonst eine Wunschliste und ein Losverfahren, sondern die Plätze werden direkt bei der Buchung vergeben. Erstmalig kann auch per Überweisung bezahlt werden, wodurch die „Zahltage“ in diesem Ferienpass wegfallen. Alternativ ist eine Barzahlung in der Roten Schule möglich.
Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage der „Roten Schule“ unter www.clp-jugend.de zu finden. Für Fragen stehen die Mitarbeiter*innen der „Roten Schule“ zu den Bürozeiten unter der Telefonnummer 04471-709889 zur Verfügung.