Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 23.12.2020

Laternen basteln für Friedenslicht

Die katholische Messdienergemeinschaft St. Andreas und die Pfadfinder der evangelischen Kirchengemeinde haben am 3. Advent das Friedenslicht aus Bethlehem in Empfang genommen. Dieses Licht wurde mit dem Flugzeug von Betlehem nach Wien transportiert und von dort brachten es Pfadfinder nach Deutschland und somit auch nach Cloppenburg. Das Friedenslicht erinnert an die Botschaft vom Weihnachtsfrieden und leuchtet am Heiligen Abend bei Millionen Menschen in aller Welt. Bereits seit 1986 gibt es diesen Weihnachtsbrauch.

Das Friedenslicht ist bereits in allen Cloppenburger Kirchen zu finden. Auch bei der Aktion „Bethlehem ist überall“, bei der an vielen verschiedenen Orten unter freiem Himmel Weihnachtsgottesdienste unter Corona-Bedingungen gefeiert werden, soll die Flamme an die Bürgerinnen und Bürger weitergegeben werden. Wer das Friedenslicht erhalten möchte, kann vorab eine Laterne mit dem Logo der Veranstaltung basteln und diese zur Veranstaltung mitbringen. Auf der Website der katholischen Kirchengemeinde (www.st-andreas-clp.de) sind unter dem Reiter „Aktuelles“ verschiedene Bastelanleitungen zu finden. Neben der klassischen Laterne kann auch ein Windlichtschirm gebastelt werden. Zudem ist es vor Ort möglich gegen eine Spende einen Dauerbrenner für das Friedenslicht zu erwerben.

Die Veranstaltung „Bethlehem ist überall“ war bereits nach 1,5 Wochen ausgebucht.

Foto: R. Meyer