Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 14.12.2020

Ratssitzung abgesagt!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Sachlage durch Beschlüsse und Verordnungen der Ministerpräsidentenkonferenz des Wochenendes und die in diesem Zusammenhang derzeit laufenden Diskussionen veranlassen uns zu neuen Überlegungen hinsichtlich unserer heutigen Ratssitzung.

Die Gefährdung einer Infektion ist angesichts der derzeitigen Inzidenzwerte und der zu erwartenden Teilnehmerzahlen trotz Einhaltung der Hygieneregeln nicht zu unterschätzen. Zudem wird die Außenwirkung, die durch das Stattfinden der Sitzung mit der vorgesehenen Teilnehmerzahl inclusive Öffentlichkeit erzeugt würde, als problematisch angesehen.

Eine Organisation mit Beschränkung auf einige wenige Personen und Tagesordnungspunkte wird als nicht durchführbar gewertet, da für Veränderungen in der Tagesordnung zunächst eine Beschlussfähigkeit vorliegen und ein Verzicht auf Teilnahme an der folgenden Sitzung erfolgen müsste. Im Prinzip müsste dann der gesamte Rat erscheinen und der größte Teil der Mitglieder die Sitzung dann freiwillig wieder verlassen.

Unter Abwägung aller Argumente und Gesichtspunkte, die mir teilweise auch schriftlich zugegangen sind, haben wir uns dazu entschieden, die heutige Sitzung des Rates abzusagen und auf einen Termin im Januar/Februar zu verschieben.

Aufgrund der Tragweite der Beschlüsse ist ein solches Signal konsequent. Nur so können wir unserer Vorbildwirkung gerecht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wiese