Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 12.10.2020

JoJo-Programm: Absage aller Veranstaltungen bis zum 25.Oktober

Aufgrund der Allgemeinverfügung zur Einschränkung des Sozialen Lebens des Landkreises Cloppenburg vom 9.Oktober müssen alle Veranstaltungen des JoJo-Programms der Roten Schule bis einschließlich 25.Oktober 2020 abgesagt werden. Leider können für diesen Zeitraum kurzfristig keine Alternativen angeboten werden.

„Für die getroffenen Maßnahmen und die damit verbundenen Einschränkungen haben wir angesichts der aktuellen Situation natürlich absolutes Verständnis. Wir hoffen sehr, dass ab dem 25. Oktober unser Programm möglichst wie geplant stattfinden kann,“ äußerste sich Britta Drees, Sozialpädagogin in der Roten Schule, zur aktuellen Absage. Aktuell wird für den Fall der Fälle bereits an einem Alternativprogramm gearbeitet, damit möglichst viele Aktionen und Angebote stattfinden können. „Besonders schwer sind uns die Absagen der Vereinsaktionen und der extern gebuchten Aktionen gefallen. Mit vielen der Vereine und Anbieter arbeiten wir bereits seit vielen Jahren zusammen und die Teilnehmer erleben bei diesen Angeboten immer etwas Besonderes,“ so Drees weiter.

Zusätzlich zum Jojo-Programm muss die Ferienbetreuung von 25 Kindern kurzfristig auf eine Notfallbetreuung mit einer Gruppenstärke von maximal 8 Kindern herunter gefahren werden. „Da können wir uns nur bei den Eltern für ihr Verständnis und ihre Mitarbeit bedanken. Nur gemeinsam hat dieser Schritt funktioniert,“ so Nora Behrens ebenfalls Sozialpädagogin in der Roten Schule. Teilweise wurde seitens der Eltern spontan die Betreuung ihrer Kinder privat organisiert, um den Platz in der Ferienbetreuung der Roten Schule für Kinder freizugeben, deren Eltern keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.

Für Fragen und weitere Informationen stehen die Mitarbeiter/innen der Roten Schule persönlich oder telefonisch unter der Telefonnummer 04471/ 709889 zur Verfügung.