Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 05.10.2020

Startschuss für die Krankenhausbrücke

Die Gründungsarbeiten für den Neubau der Brücke an der Straße „Am Krankenhaus“ sind in der letzten Woche erfolgreich gestartet. Bei dem neu geplanten Brückenbauwerk handelt es sich um ein 1-feldriges Brückenbauwerk auf zwei Stahlbetonwiderlagern.

Damit die Widerlager und somit die Brücke auf sicherem Untergrund stehen, wurden in dieser Woche zehn Bohrpfähle in Tiefen von 10 bis 14,5 Meter hergestellt. Für die Herstellung eines Pfahls wird mit einem Rotationsbohrgerät ein Loch mit der gewünschten Tiefe gebohrt, in welches dann ein vorgefertigter Bewehrungskorb eingehoben wird. Anschließend wird die Konstruktion von unten bis oben Beton eingefüllt.

Die zukünftige Brücke hat eine lichte Weite (Abstand zwischen den Widerlagern) von 9,5 Metern und eine Gesamtlänge von ca. 12 Metern. Die Breite der Brücke wird 11 Meter betragen.

Die Herstellungskosten für die Brücke belaufen sich auf rund 500.000 Euro.

Foto: Fa. Peters