Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 31.07.2020

Richtkrone schmückt Rohbau an der Emsstraße

Rund vier Monate nach dem ersten Spatenstich wurde gestern auf dem Gelände der Kita Emsstraße gemeinsam mit Vertretern aus Handwerk und Politik sowie den Architekten und direkten Nachbarn das Richtfest gefeiert.

„Der Bedarf an Betreuungsmöglichkeiten wächst, gerade in der Ganztagsbetreuung und im Krippenbereich. Wir können Eltern nicht immer den Wunschplatz anbieten, aber wenn man sich das Verhältnis von Betreuungsplätzen zur Einwohneranzahl ansieht, dann sind wir schon gut aufgestellt. Das soll aber auch in Zukunft so bleiben“, äußerte sich Bürgermeister Dr. Wolfgang Wiese bei der Begrüßung der Gäste.

Damit das so bleibt, wird auch in diesem Jahr in der familiengerechten Kommune erneut in den Nachwuchs investiert. Der Neubau im Galgenmoor wird Cloppenburgs achte städtische Einrichtung. Parallel dazu entsteht an der Eisenhutstraße mit einer weiteren Kita bereits die neunte städtische Einrichtung. Zusätzlich beteiligt sich die Stadt an den Neubauten in Bethen und Kellerhöhe und fördert das Schwedenheim sowie die „Kita für alle“ der Caritas. Schon heute gibt es trägerübergreifend 17 Kinderbetreuungseinrichtungen in Cloppenburg.

Im Sommer 2021 soll die Kita an der Emsstraße eröffnet werden. Dann finden dort drei Kindergartengruppen mit jeweils 25 Plätzen sowie zwei Krippengruppen mit jeweils 15 Plätzen genügend Platz zum Spielen und Toben im neuen Gebäude und auf der großzügig gestalteten Außenfläche.

Damit das Kitapersonal und alle Kinder, die in Zukunft die Einrichtung besuchen werden, glückliche und schöne Zeiten vor Ort haben, sprachen Geselle Jörg Winkelmann sowie Dachdeckermeister und Junior-Chef Jannis Steinbach gemeinsam beim Anbringen der Richtkrone den traditionellen Zimmermannsspruch. Das Glas zersprang. Dem Glück der Kita und all ihren Besuchern steht nun also nichts mehr im Wege.