Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 30.07.2020

HoKeBü: Mit großen Schritten Richtung Dorfentwicklungsplan

Festlegung der Start- und Leitprojekte beim Arbeitskreis am 5. August

Die Corona bedingte Pause ist vorbei, nun können die Bürger*innen in HoKeBü sich wieder aktiv vor Ort an der Dorfentwicklungsplanung beteiligen. Denn am Mittwoch, 5. August, findet der insgesamt dritte Arbeitskreis statt. Zur Erinnerung werden beim Treffen zunächst die bisherigen Inhalte und der aktuelle Stand der Dorfentwicklungsplanung noch einmal vorgestellt. Der strategische Rahmen der Dorfentwicklung mit Leitbild und Handlungsfeldern steht, nun sind weitere Schritte notwendig.

In den vergangenen Wochen konnten die Einwohner*innen in einer Online-Umfrage die bisher eingereichten Projektideen bewerten. Richard Gertken vom Büro für Landschaftsplanung und Olga Neufeldt von der pro-t-in GmbH stellen die Ergebnisse der Umfrage vor, aus der sich ein erstes Stimmungsbild für die festzulegenden Start- und Leitprojekte ableiten lässt.

Dabei handelt es sich um Projekte, die im Dorfentwicklungsplan stärker ausgearbeitet und skizziert werden, um in der Umsetzungsphase der Dorfentwicklung schnell umgesetzt werden zu können. In der Regel sind es öffentliche Maßnahmen. Doch nicht nur die Ergebnisse der Online-Befragung, auch die formulierten Zukunftsaufgaben aus den vergangenen Arbeitskreisen und die Erkenntnisse aus dem Workshop mit den Kindern und Jugendlichen in HoKeBü werden bei der Auswahl berücksichtigt. Die ausgewählten Startprojekte sollen an diesem Abend weiter ausgearbeitet werden. Eine gute Gelegenheit für Bürger*innen, ihre Vorstellungen zu äußern und zu besprechen.

Der 3. Arbeitskreis findet am Mittwoch, dem 5. August 2020 um 18 Uhr auf dem Dorfplatz in Kellerhöhe statt. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung draußen statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.