Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 09.07.2020

Lockerungen im Soestebad

Das Cloppenburger Soestebad reduziert die Einschränkungen. In der Sauna gibt es wieder Aufgüsse und das Wasserballspielen ist nun erlaubt.

Betriebsleiter Kai Sudowe zieht nach dem Testlauf in den vergangenen vier Wochen eine positive Bilanz: „Unsere Gäste gehen ausnahmslos verständnisvoll mit der neuen Situation um. Die Regeln werden eingehalten und es wird gegenseitig Rücksicht genommen. Dafür bin ich unseren Badegästen sehr dankbar", äußert sich Sudowe.

Gäste dürfen jetzt wieder ihr eigenes Spielzeug mitbringen. Dazu zählen Tauchringe, Kleinkinderspielzeug, Poolnudeln und Wasserbälle. Weiterhin ausgenommen sind Luftmatratzen.

Des Weiteren wird den Vereinen zu den weniger frequentierten Zeiten eine Doppelbahn angeboten, damit sie zumindest unter Einschränkungen wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen können.

Nachdem die Besucherinnen und Besucher der Sauna in den vergangenen Wochen auf die Aufgüsse verzichten mussten, werden nun wieder verschiedene Duftstoffe aufgegossen. Um möglichen Verwirbelungen von Viren entgegenzuwirken, wird jedoch auf das Wedeln in der Sauna verzichtet. Aufgüsse werden von den Mitarbeitern ab sofort zu jeder vollen Stunde im Innenbereich und zu jeder halben Stunde in der Außensauna durchgeführt.

Für den Schwimmbadbesuch gelten weiterhin feste Zeiten. Täglich werden von 9-12 Uhr, 13-16 Uhr und von 17-20 Uhr jeweils maximal 250 Personen in das Bad gelassen. Zusätzlich findet dienstags und donnerstags das Frühschwimmen statt. An der Kasse wird den Besucher/innen der Zwei-Stunden-Tarif (5,50€ Erwachsene, 3,50€ Kinder) in Rechnung gestellt, auch wenn insgesamt ein Aufenthalt von bis zu - 2 -drei Stunden möglich ist. Alle Ermäßigungen von Barometergutscheinen über Qualitrain und Hansefit bis zum Familienrabatt werden ebenfalls gewährt. Zudem kann nun auch der Sportschwimmer-Tarif genutzt werden. Wer nachweislich unter 1,5 Stunden das Bad verlässt, kann durch Vorzeigen seiner Quittung 2€ (bzw. 1€ bei Kindern) zurückerstattet bekommen. Für einen Besuch im Soestebad ist nach wie vor eine Online-Reservierung unter www.soestebad.de notwendig.