Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 31.07.2019

Grundschule bekommt ein neues Dach

Sommerferien - auf diese Zeit im Jahr freuen sich Schüler aller Altersklassen seit Generationen. Während die Kinder und Jugendlichen die Ferienzeit und das gute Wetter genießen, wird in den Schulen und Kitaeinrichtungen fleißig gearbeitet. Jahr für Jahr wird die Abwesenheit der Schüler für Ausbesserungs- oder Erneuerungsarbeiten in den Schulen und Kitaeinrichtungen genutzt, die sonst den Schulunterricht bzw. Tagesablauf womöglich stören würden.

So wird in diesem Sommer unter anderem das Dach der Antonius von Padua Grundschule in Bethen saniert. Die Dachpfannen der 1950 gebauten Schule waren altersbedingt teilweise von Rissen durchgezogen. Bereits 2017/2018 waren Teile des Daches daher neu gedeckt worden. In diesem Sommer folgen die restliche 615 Quadratmeter Dachfläche. Die anstehenden Arbeiten werden zeitgleich genutzt, um noch vorhandene Hohlräume zu dämmen. Auch die Dachgauben und Regenrinnen werden im Zuge der Maßnahme erneuert. 

Damit die Kinder nach den Sommerferien wieder gefahrenlos auf ihrem Schulhof toben können, sollen die ersten zwei Abschnitte, die im vorderen Teil der Schule liegen, bis zum 15. August fertig gestellt werden. Der dritte Abschnitt liegt auf der rückwertigen Seite der Schule und grenzt nicht an den Schulhof. Die Investitionssumme liegt bei ca. 95 TSD Euro.