Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 12.06.2019

Der Kultursommer beginnt: DIE NORDSEE im Kulturbahnhof

Am Mittwoch, 12. Juni, startet der Kultursommer Cloppenburg 2019 mit dem wildromantischen Theater- und Musikabend „DIE NORDSEE“ im Kulturbahnhof Cloppenburg, Beginn ist um 20:15 Uhr, es gibt noch Eintrittskarten bei den Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket, u.a. beim Cloppenburger Wochenblatt, Brandstr. 5, Tel.: 04471-92 25-0 sowie bei der Stadthalle Cloppenburg, Tel.: 04471-92 28 28 und im Online-Ticketshop des Kulturbahnhofs Cloppenburg (www.kulturbahnhof-cloppenburg.de). Veranstalter ist das theaterforum im Kulturforum Cloppenburg.

In der sehr unterhaltsamen Show der Landesbühne Wilhelmshaven mit viel Musik geht es um die Liebe und die Sehnsucht nach dem Meer, die viele bekannte Dichter zu romantischen Geschichten und Gedichten inspiriert hat.

Zu Beginn ein uraltes Motiv: Ein junger Mann steht am Strand und träumt von der Geliebten. Er wird sie finden und sie ihn, doch zuerst muss er auf eine Reise gehen. Fern von der Küste ist er dem Sturm und der unendlichen Nacht ausgesetzt, der Leere unter den Sternen und den Totenschiffen, die an ihm vorüberziehen. Es treten auf: Klabautermänner, Jesus Christus, Meerjungfrauen und die Bewohner der ostfriesischen Inseln.

Die Texte stammen von Heinrich Heine, Edgar Allan Poe und Fernando Pessoa. ,,Ich liebe das Meer wie meine Seele‘‘, schrieb Heine bei einem Aufenthalt auf der Insel Norderney im Jahr 1825. Seine Faszination für das Meer zeigt sich auch in dem Gedichtzyklus ,,Die Nordsee‘‘, der nach einer Reise in das zu dieser Zeit mondäne Seebad entstand.

Die Musik wird live auf der Bühne gespielt und stammt von Komponist Stefan Faupel, die Regie führt Sascha Bunge.

Weitere Informationen und Programmhefte sind in der Kultursommer-Geschäftsstelle im Rathaus Cloppenburg erhältlich (Tel. 04471/185-218, Frau Hagemann) und im Internet unter www.kultursommer-clp.de.

Der Kultursommer Cloppenburg wird gefördert durch die Landessparkasse zu Oldenburg, die EWE AG, die Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg sowie die Münsterländische Tageszeitung als Kooperationspartner. Über das Kulturforum Cloppenburg engagiert sich auch die Stadt Cloppenburg an der Finanzierung des Kultursommers.

Foto: Martin Becker