Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 03.05.2019

Stadtjugendpflege Cloppenburg bildet 26 Jugendgruppenleiter aus

Auch in diesem Jahr war die Nachfrage groß. Unter der Leitung der Sozialpädagoginnen Britta Drees (Rote Schule) und Nicole Gebel (Offener Jugendtreff) führte die Stadtjugendpflege Cloppenburg im April eine Gruppenleiterausbildung im Soesteheim Friesoythe durch.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im durchschnittlichen Alter von 16 Jahren, bearbeiteten in dieser Zeit Themen wie beispielsweise die unterschiedlichen Führungsstile, Eigenschaften eines „idealen" Gruppenleiters oder die Gruppenpädagogik. Auch psychologische und rechtliche Inhalte sowie die Programmgestaltung in der Jugendarbeit und Konfliktlösungsmodelle kamen in der Ausbildung nicht zu kurz.

Damit die gelernten Inhalte auch in der Praxis Anwendbarkeit finden, wurden verschiedene Spiele und Aktionen passend zu den Themengebieten durchgeführt. So wurde ein Krimidinner veranstaltet, bei dem die zukünftigen Jugendgruppenleiter in verschiedenen Rollen schlüpfen mussten, um schließlich das Verbrechen erfolgreich aufzudecken. Neben den theoretischen Lerninhalten blieb damit auch genügend Zeit, sich gegenseitig kennenzulernen und sich über die gelernten Inhalte auszutauschen.

Die neu ausgebildeten Jugendgruppenleiter können nun gut vorbereitet in ihre neue Tätigkeit starten. Zum Abschluss haben alle noch eine umfangreiche Spielesammlung mit auf den Weg bekommen.

Nach der Absolvierung des Kurses dürfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Jugendgruppenleiter-card (Juleica) beantragen. Eine weitere Voraussetzung für die Juleica ist ein Erste-Hilfe-Lehrgang.

Foto: Rote Schule/ Daniela Weinert