Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 06.03.2019

Viele bunte Wesen auf dem Marktplatz

Wer am vergangenen Wochenende über den Cloppenburger Martplatz fuhr, entdeckte einige bunte Gestalten, die direkt einem Comic entsprungen sein könnten. Das hatte einen Grund, denn die Rote Schule hatte zum „Anime-Treffen" eingeladen. Fast 200 junge Fans der japanischen Comic- und Spielekultur folgten der Einladung und verbrachten gemeinsam einen abwechslungsreichen Nachmittag.

„Dass wieder so viele Leute aus dem Umkreis zum Anime-Treffen vorbeigekommen sind, ist natürlich großartig. Sogar aus Hamburg hat jemand seinen Weg nach Cloppenburg gefunden", freut sich Britta Drees.

Bei Anime- und Japanfans sehr beliebt ist das Cosplay, bei dem sich die Fans als ihr Lieblingscharakter aus einem Anime, Manga oder Videospiel verkleiden. Der Kreativität sind bei der Umsetzung der Figuren keine Grenzen gesetzt. An mehreren Ständen konnten sich die Besucher dazu mit erfahrenen Cosplayern über das gemeinsame Hobby austauschen und wertvolle Tipps mitnehmen. So gab es Ratschläge und Tricks zur richtigen Pflege und dem Styling von Perücken. Interessierte konnten zudem etwas über die japanische Sprache lernen und mehr über Land und Kultur erfahren.

Erstmalig wurde ein Yu-Gi-Yo Turnier ausgetragen, dass von YGO Aurich organisiert wurde. Yu-Gi-Yo ist ein Sammelkartenspiel, das sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreut.

In der Fotoecke gab es die Möglichkeit, vor einem Greenscreen gemeinsame Erinnerungsfotos gemacht werden, Rätselfreunde hingegen kamen im Escape-Room auf ihre Kosten. Thematisch passend zum beliebten Anime „Death Note" mussten die Teilnehmer Rätsel lösen, um sich aus dem Escape-Room zu befreien. Beim Cosplaywettbewerb wurde durch eine Jury, bestehend aus dem Organisationsteam des Animetreffs Cloppenburg, das schönste Cosplay gekürt.

Das nächste ATC (Anime-Treffen-Cloppenburg) ist für den 19. Oktober 2019 geplant. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Foto: Britta Drees