Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 05.09.2018

Kindertheaterreihe „Spielwiese“ der Roten Schule startet in die neue Saison

Sitzkissen statt Stuhlreihen und mitmachen statt nur zuhören. In gemütlicher Atmosphäre Theater einmal ganz anders erleben, das möchten viele Kinder der Stadt Cloppenburg, daher gibt es, aufgrund der hohen Nachfrage in den vergangenen Jahren, in dieser Saison nicht nur an den Samstagen die 15 und 17 Uhr-Vorstellungen, sondern jetzt auch zusätzlich am Sonntag um 15 Uhr. Die Stadtjugendpflege hat wieder eine tolle Auswahl für das Kindertheater „Spielwiese“ getroffen.

Eröffnet wird die Theaterreihe am 20. Und 21.10.2018 mit dem Stück „Lauras Stern“ nach Klaus Baumgart. Laura kann nicht einschlafen und schaut aus dem Fenster. Plötzlich sieht sie wie neben ihrem Haus ein Stern auf den Bürgerstein fällt. Laura hebt das Sternchen auf und nimmt es mit. Doch am nächsten Morgen ist ihr kleines Sternchen verschwunden.

„Lauras Stern“ ist nicht nur ein sehr erfolgreiches Kinderbuch, sondern wurde auch mit Erfolg verfilmt. Wodo Puppenspiel ist das erste Figurentheater, welches die Rechte zur Aufführung als Puppenspiel erhielt.

Weiter geht es am 17. und 18.11.2018 mit „Elisa-Bib - Keine Stacheln im Koffer“. Es ist eine berührende Geschichte, die von Klein-Elisa erzählt. Man erfährt, wie Igelsprache geht und warum Stacheln auch nicht immer helfen. Außerdem gibt es noch einen Keller, der ins Bodenlose zu führen scheint und ein richtiges Happy-End. Aber bis dahin jede Menge schöner, lustiger und trauriger Momente.

Das letzte Stück in diesem Jahr findet am 15. und 16.12.2018 statt. Passend zur Weihnachtszeit wird das Weihnachtsmärchen „Melwins Stern,“ auf die Bühne gebracht. Zum Inhalt:

Kein besonders bedeutender Engel, eher ein kleines Licht im großen Himmel. Schrecklich gerne hätte Melwin einen eigenen Stern, um den er sich kümmern kann. Und tatsächlich, eines Tages, ein paar Jahrhunderte vor Weihnachten geht sein Wunsch in Erfüllung. Melwins Stern. Eines Tages sollte der noch eine große Rolle spielen! Neben Melwin sorgen eine patente Wolkenwäscherin, ein erfolgloser Erfinderengel und lustige Wolkenschafe für ein himmlisches Theatervergnügen im Puppentheater.

Im neuen Jahr geht es am 12. und 13.01.2019 mit „Antonio und Pino“ weiter. Ein Stück mit Livemusik, über Wünsche und übers Entscheiden – für die Dinge, die uns wichtig sind.

Am 16. und 17.02.2017 wird dann das Stück “Die Schöne und das Tier“ auf die Rote Schule Bühne gebracht.

Ein reicher Kaufmann, Vater von drei Töchtern verliert sein ganzes Hab und Gut und es bleibt der Familie nur ein winziges Häuschen übrig. Eines Tages wird er zum Hafen gerufen. Eins seiner verloren geglaubten Schiffe sei dort. Aus Freude darüber will er jeder seiner Töchter einen Wunsch erfüllen. Die zwei älteren Schwestern, Lisette und Ninette, sind eitel und wünschen sich Kleider und Juwelen, die Jüngste, genannt Tausendschön bittet um eine Rose vom Wegesrand. Aber genau diese Rose, die der Vater pflückt, ist die Lieblingsrose eines hässlichen Tieres, das im Schloß, tief im Wald wohnt. Das hässliche Tier nimmt den Vater gefangen und lässt ihn nur unter der Bedingung frei, dass eine seiner Töchter seinen Platz einnimmt.

Tausendschön hält das Versprechen und geht zum Tier. Obwohl das Mädchen von der Hässlichkeit des Tieres abgestoßen ist, erkennt sie seine Gutherzigkeit und kann es schließlich durch ihre bedingungslose Liebe von seiner schrecklichen Gestalt erlösen.

Am Samstag, 22.09.2018, können die Karten von 10:00 bis 14:00 Uhr in der Roten Schule erworben werden. Ein einzelnes Stück kostest pro Person 4 Euro, alle fünf Stücke im Abo 15 Euro pro Person. Alle Theater im Abo sind für Kinder ab 4 Jahren.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Roten Schule“ unter Telefon: 04471-709889 wenden.

Foto: Christian Kruse