Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 13.09.2017

Das beliebte „Rudelsingen“ im Kulturbahnhof wird fortgesetzt – neues Team lädt Cloppenburger zum Karaoke-Singen ein

Nach dem großen Erfolg der fünf Rudelsingen im Kulturbahnhof geht’s im September mit einem neuen Team weiter: am Montag, 25. September 2017, lädt das Team Sudhoff aus Münster mit Tobias Sudhoff am Piano und Gereon Hoffmann am Schlagzeug zum „6. Cloppenburger Rudelsingen“ ein.
Es beginnt um 19:30 Uhr, Eintrittskarten gibt es online im Ticketshop über www.kulturbahnhof-cloppenburg.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket, in Cloppenburg beim Cloppenburger Wochenblatt (Brandstraße 5) und bei der Stadthalle Cloppenburg (Mühlenstraße 20-22). Veranstalter ist das Kulturform Cloppenburg.

Zum Rudelsingen treffen sich Menschen jeden Alters in lockerer Atmosphäre und singen gemeinsam Hits und Gassenhauer von damals bis heute. Dabei werden sie live vom Sänger und Pianisten sowie dem Schlagzeuger begleitet, die Songtexte werden per Beamer auf eine große Leinwand projiziert. Rudelsingen ist ein großer Spaß für Menschen, die mehr oder weniger gut, auf jeden Fall aber gern singen. Und da man zusammen in einer großen Gruppe Karaoke singt, fällt niemand besonders auf, falls er mal den Ton nicht trifft oder nicht ganz im Rhythmus schwingt. Niemand ist allein auf der Bühne, alle singen gemeinsam bekannte Schlager, Popsongs oder die neuesten Hits und Gassenhauer von A bis Z, von gestern bis heute, von ABBA, Adele, Beatles, über Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele, viele mehr! Und das inzwischen in zahlreichen Städten in ganz Deutschland - weitere Informationen unter www.rudelsingen.de .

Der Moderator Tobias Sudhoff ist vielen als Musiker ein Begriff, u.a. als Mitglied der Kiesewetter-Band, aber auch als Side-Man u.a. mit Charlie Mariano, Herb Geller, Lee Konitz, Max Mutzke, Ron Williams und vielen, vielen anderen. Mit seinen eigenen Bands steht er auf den Bühnen im In- und Ausland und produzierte mittlerweile 6 CD´s und eine DVD. Als Kabarettist wurde er zu zahllosen Kleinkunstpreisen nominiert, in seiner eigenen Comedyreihe „Kap der guten Laune“ empfängt er Gäste wie Heinz Gröning, Fritz Eckenga, Ausbilder Schmidt, John Doyle u.v.a. und vor kurzem veröffentlichte er sein „unverschämt geiles Kochbuch“, das die Hannoversche zu einem neuen Genre erklärte – der kulinarischen Belletristik…

Wenn Sudhoff als wunderbar Wahnsinniger wieder unterwegs auf den Bühnen der Republik ist, dann weiß sein Publikum: Seine unbändige kreative Energie kann einen ganzen Saal binnen Minuten zum Kochen bringen bzw. ab jetzt auch „zum Kochen singen“…!

Gereon Homann ist einer der großen Nachwuchsdrummer. Schon mit Anfang 30 wurde er einer der jüngsten Dozenten an der Hochschule für Musik in Münster. Er spielte an der Seite vieler bekannter Größen aus der Musikszene und ist mit seiner Band „Eat the Gun“ längst einem großen Publikum bekannt (u.a. Wacken, als Drummer auch an der Seite von Wolf Hoffmann). Mit allen technischen Wassern gewaschen fühlt er sich in allen Genres wohl, selbst von Klassik (u.a. mit Werner Henze) über Pop (John Kelly, Phillip Boa) bis zum Swing (Molly Duncan, Herb Geller, Knut Kiesewetter).