Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 03.07.2017

Rote Schule Report: Moorgeheimnisse erkundet

Mit dem Zweckverband Thülsfelder Talsperre gingen die Rote- Schule- Reporter in der letzten Woche ins Moor „Molberger Dose“.

Nach einem herzlichen Empfang von Frau Rolfsen und einigen Erklärungen über die Molberger Dose begaben sich die Kinder mit Gummistiefel, Stock und Harke ins Moor. Unter anderem wurden die verschiedenen Pflanzen erklärt und auch gesucht. Das Pfeifenputzergras z.B. wurde von den Menschen früher tatsächlich zum Pfeifen reinigen benutzt und hat daher seinen Namen. Die Heide diente als Reinigungspinsel für Töpfe und Pfannen und der Sonnentau war für die Kinder am spannendsten, da sich diese Pflanze von kleinen Insekten ernährt. Eindrucksvoll war vor allem die Demonstration wie tief sich ein Stock ins Moor stechen lässt. Daran kann man erkennen, dass ein Mensch mit seinem Gewicht sofort einsinken würde, was leider einigen Menschen zur damaligen Zeit passiert ist. Oft kam jede Hilfe zu spät. Auf der Aussichtsplattform konnte man das gesamte Moor überblicken.

Mit einer spannenden Geschichte über zwei Kinder, die sich im Moor verirrten und dann doch gerettet wurden schloss der spannende Vormittag ab. Den Kindern hat es sehr gut gefallen und alle waren sich einig, dass sie mit ihren Eltern wiederkommen wollen.