Aktuelles

zurück zur Übersicht | Artikel vom 08.02.2017

Haushaltsbefragung (Mikrozensus) 2017 auch in Cloppenburg

Der Mikrozensus ist eine repräsentative Haushaltsbefragung der amtlichen Statistik in Deutschland. Rund 830 000 Personen in etwa 370 000 privaten Haushalten und Gemeinschaftsunterkünften werden stellvertretend für die gesamte Bevölkerung zu ihren Lebensbedingungen befragt. Dies sind 1 % der Bevölkerung, die nach einem festgelegten statistischen Zufallsverfahren ausgewählt werden.  Für den Mikrozensus gilt Auskunftspflicht. Die Beantwortung einiger Fragen ist freiwillig. Die Befragung ist absolut vertraulich und die Daten werden nur für statistische Zwecke verwendet.

Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, sind rund 160 Interviewerinnen und Interviewer in Niedersachsen unterwegs, um vor Ort diese amtliche Befragung durchzuführen.

Wie viele Einpersonenhaushalte gibt es in Niedersachsen? Wie viele Personen haben einen Migrationshintergrund? Wie ist die Erwerbssituation der Bevölkerung? Der Mikrozensus gibt Antworten auf diese und andere Fragen zur Bevölkerungs- und Familienstruktur, zum Bildungsstand sowie zur Einkommenssituation der Bevölkerung. Die Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage für politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entscheidungen.

Die durch das Landesamt für Statistik Niedersachsen ausgewählten und geschulten Erhebungsbeauftragten kündigen sich mit einem Schreiben zur Befragung an und können sich mit einem Ausweis legitimieren. Am vereinbarten Termin werden die Antworten auf die gestellten Fragen direkt in den Laptop eingegeben, damit der Aufwand für die Befragten möglichst gering bleibt. Die Erhebungsbeauftragten sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Die Haushalte haben die Möglichkeit, alternativ den Fragebogen selbst auszufüllen.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Cloppenburg unter "Service"/"Bekanntmachungen".