17.01.2019 Regenwasserkanalsanierungsarbeiten

Regenwasserkanalsanierungsarbeiten

Die Stadt Cloppenburg schreibt Regenwasserkanalsanierungsarbeiten in offener Bauweise im Kreuzungsbereich Am Dornkamp/ Osterstraße mit nachstehend aufgeführten Hauptmassen gemäß VOB/A öffentlich aus:

Schachterneuerung
 1 St. Schachtbauwerk, Tiefe bis 2,25 m (DN 1000)
 1 St. Sonderbauwerk in Ortbetonbauweise, Tiefe ca. 4,50 m
 1 St. Baugrube, 5,00 m x 6,00 m, T = 4,50 m, Spundwandverbau
 1 St. Grundwasserabsenkung Baugrube, Qges. ca. 9,5 m³/h

Kanalerneuerung
32 lfdm. Kanalrohr DN 300 aus PP liefern und verlegen, Tiefe bis 1,75 m 10 lfdm. Kanalrohr DN 400 aus PP liefern und verlegen, Tiefe bis 2,25 m
13 lfdm. Kanalrohr DN 500 aus PP liefern und verlegen, Tiefe bis 1,75 m
2 lfdm. Kanalrohr DN 700 aus GFK liefern und verlegen, Tiefe bis 3,75 m
1 lfdm. Kanalrohr DN 1000 aus GFK liefern und verlegen, Tiefe bis 3,75 m
185 m² Pflasterdecke (Nebenanlage) aufnehmen und wieder herstellen
20 m² bituminöse Fahrbahnbefestigung einschließlich Schottertragschicht aufnehmen und entsorgen, Betonsteinpflaster, d= 10 cm, zur temporären
Straßenbefestigung liefern und einbauen

Die Angebotsunterlagen können im Fachbereich 1 „Interner Service und Finanzen“ der Stadt

Cloppenburg, Sevelter Straße 8, 49661 Cloppenburg, - möglichst unter Fax-Nr.: 04471/185-

908 - gegen Vorauszahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 30,00 EURO, die nicht

zurückerstattet wird, bis zum 29.01.2019 angefordert werden. Der Einzahlungsbeleg ist bei

jeder Anforderungsart beizufügen. Die Versendung der Verdingungsunterlagen erfolgt ab dem 16.01.2019. Die Schutzgebühr ist auf folgendes Konto zu überweisen:

Landessparkasse zu Oldenburg
Zweigstelle Cloppenburg
IBAN: DE53 2805 0100 0080 4187 91
BIC: SLZODE22

Es werden nur leistungsfähige Bewerber berücksichtigt, die nachweislich entsprechende Arbeiten durchgeführt haben. Die Ausführung der Leistungen erfolgt im Zeitraum März/ April 2019.

Gemäß VOB, Teil A § 6a sind zum Nachweis der Eignung entsprechende Bescheinigungen der Bewerber oder Bieter zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit vorzulegen. Die Vorlage wird von Bietern gefordert, deren Angebote in die engere Wahl kommen.

Das Angebot und die Kommunikation erfolgen in deutscher Sprache. Das Angebot ist schriftlich einzureichen. Nebenangebote sind zugelassen. Die Gleichwertigkeit ist mit der Angebotsabgabe nachzuweisen. Als Unternehmensform für eine sich evtl. bildende Bietergemeinschaft ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) vorgeschrieben.

Die Eröffnung der Angebote findet am Dienstag, den 05.02.2019, um 10:30 Uhr, im

Rathaus der Stadt Cloppenburg, Sevelter Straße 8, Raum 1.02, 49661 Cloppenburg, statt.

Die Zuschlagsfrist endet am 04.03.2019.

Nachprüfstelle gemäß § 21 VOB/A ist die Kommunalaufsicht des Landkreises Cloppenburg,

Eschstraße 29, 49661 Cloppenburg.

Dr. Wiese