11.09.2017 Schmutzwasser-Schachtsanierung

Schmutzwasser-Schachtsanierung mittels PE-HD-Auskleidungsverfahren sowie mittels Schachtliner

Die Stadt Cloppenburg schreibt die Leistungen für die Schmutzwasser-Schachtsanierung mittels PE-HD-Auskleidungsverfahren sowie mittels Schachtliner mit parallel durchzuführender Kanalinspektion im Bereich Niedriger Weg/ Höltinghauser Straße bis Osterstraße/ Hagenstraße mit nachstehend aufgeführten Hauptmassen gemäß VOB/A öffentlich aus:

Schachtsanierung

  • 17 St. Schachtbauwerke, Tiefe bis 3,70 (DN 1000), mit Schachtliner auskleiden

    einschl. Lieferung

  • 14 St. Schachtunterteile mit GFK-Halbschalen DN 600 und GFK-Platten auskleiden

    und überlaminieren einschl. Lieferung

  • 1 St. Schachtunterteil mit GFK-Halbschalen DN 250 und GFK-Platten auskleiden

    und überlaminieren einschl. Lieferung

  • 1 St. Schachtunterteil mit GFK-Halbschale DN 200 und GFK-Platten auskleiden

     und überlaminieren einschl. Lieferung

  • 1 St. Schachtunterteil mit GFK-Halbschale DN 150 und GFK-Platten auskleiden

    und überlaminieren einschl. Lieferung

  • 4 St. Schächte mit PE-HD-Elementen auskleiden (Material wird bauseits gestellt)

  • 3 St. PE-HD-Halbschalen DN 600 liefern und einbauen

  • 1 St. PE-HD-Halbschale DN 250 liefern und einbauen

  • 17 St. Überpumpbetrieb DN 600 (Qmax 420 l/s)

  • 4 St. Überpumpbetrieb DN 150-250 (Qmax 35 l/s) 

Optische Inspektion

  • 150 m optische Inspektion DN 150 – DN 250

  • 450 m optische Inspektion DN 600

  • 3 St. Überpumpbetrieb DN 600 (Qmax 420 l/s) 

Die Angebotsunterlagen können im Fachbereich 1 „Interner Service und Finanzen“ der Stadt Cloppenburg, Sevelter Straße 8, 49661 Cloppenburg, - möglichst unter Fax-Nr.: 04471/185-908 - gegen Vorauszahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 30,00 EURO, die nicht zurückerstattet wird, bis zum 29.09.2017 angefordert werden. Der Einzahlungsbeleg ist bei jeder Anforderungsart beizufügen. Die Versendung der Verdingungsunterlagen erfolgt ab dem 20.09.2017. Die Schutzgebühr ist auf folgendes Konto zu überweisen:

Landessparkasse zu Oldenburg
Zweigstelle Cloppenburg
IBAN: DE53 2805 0100 0080 4187 91
BIC: SLZODE22

Es werden nur leistungsfähige Bewerber berücksichtigt, die nachweislich entsprechende Arbeiten durchgeführt haben. Die Ausführung der Leistungen erfolgt im Zeitraum Oktober bis Dezember 2017.

Gemäß VOB, Teil A § 6a sind zum Nachweis der Eignung entsprechende Bescheinigungen der Bewerber oder Bieter zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit vorzulegen. Die Vorlage wird von Bietern gefordert, deren Angebote in die engere Wahl kommen.

Das Angebot und die Kommunikation erfolgen in deutscher Sprache. Das Angebot ist schriftlich einzureichen. Nebenangebote sind zugelassen. Die Gleichwertigkeit ist mit der Angebotsabgabe nachzuweisen. Als Unternehmensform für eine sich evtl. bildende Bietergemeinschaft ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) vorgeschrieben.

Die Eröffnung der Angebote findet am Freitag, den 06.10.2017, um 11:00 Uhr im Rathaus der Stadt Cloppenburg, Sevelter Straße 8, Historischer Ratssaal, 49661 Cloppenburg, statt. Die Zuschlagsfrist endet am 06.11.2017.

Nachprüfstelle gemäß § 21 VOB/A ist die Kommunalaufsicht des Landkreises Cloppenburg, Eschstraße 29, 49661 Cloppenburg.

In Vertretung
Krems